Pflegeausbildung nun auch in Teilzeit möglich

Ausbildung
Tools
Typographie

Eine Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege gilt als krisenfest, vielseitig und zukunftsfähig. Menschen, die Interesse haben, sich im pflegerischen Bereich ausbilden zu lassen, haben hierfür verschiedene Möglichkeiten. Mit rund 200 Auszubildenden zählt unsere Akademie für Gesundheit zu den großen Schulen im Gesundheitswesen in Hessen. Ab April 2018 wird es hier ein neues Angebot geben: die Pflegeausbildung in Teilzeit.

teilzeitpflegeausb.jpg
teilzeitpflegeausb1.jpg

„Insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels legen wir Wert darauf, uns permanent dem bestehenden Bedarf anzupassen“, so Elisabeth Gottschalk, Leiterin der Akademie. Dazu gehöre es auch, aufgeschlossen gegenüber innovativen Ausbildungsformen zu sein und neue Impulse zu setzen. „Der Pflegeberuf wandelt sich“, erklärt Gottschalk: „aber auch die Bedürfnisse derjenigen, die ihn ausüben möchten.“ Die klassische dreijährige Ausbildung in Vollzeit sei im Hinblick auf die jeweilige Lebensphase nicht für jeden realisierbar, selbst wenn grundsätzlich Interesse an einer Tätigkeit im pflegerischen Bereich besteht, schildert die Leiterin.

Der neue Ausbildungsgang richte sich daher beispielsweise an Eltern bzw. Alleinerziehende, die Berufsausbildung und Familie vereinbaren möchten, Wiedereinsteiger oder Menschen, die einen beruflichen Neuanfang anstreben. Zielgruppe seien auch Menschen, die mehr Zeit zum Lernen benötigen oder ihre Deutschkenntnisse noch verbessern wollen. Auch gebe es viele Frauen und Männer, die sogar schon Berufserfahrung im pflegerischen Bereich haben, aber bisher noch keine Gelegenheit hatten, eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren. „All diesen Menschen können wir nun ein für sie passendes Angebot machen“, sagt die Leiterin.

Dieses sieht wie folgt aus: Die Pflegeausbildung in Teilzeit umfasst ein Beschäftigungsvolumen von 75 Prozent, der Abschluss wird nach vier Jahren erworben. Die Ausbildung beginnt mit einem Theorieblock, in der Folge wechseln sich praktische Einsätze und Blockunterricht ab. Während der theoretischen Phasen findet montags bis freitags Unterreicht von 8.15 bis 13.45 Uhr statt, dies entspricht 30 Unterrichtsstunden pro Woche. „Und auch während der praktischen Phasen gelten individuell geregelte familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen einer 30 Stunden-Woche“, erklärt Gottschalk. Die 30 Urlaubstage liegen in den hessischen Schulferien.

Während der praktischen Ausbildung werden die Nachwuchskräfte in verschiedenen Arbeitsfeldern der stationären und ambulanten Versorgung eingesetzt und lernen die Pflege von Menschen aller Altersgruppen kennen. Haupteinsatzorte sind unsere Standorte Gelnhausen und Schlüchtern, wobei den Auszubildenden – entsprechend ihrem Wohnort – jeweils ein Schwerpunkt-Standort zugeordnet wird. „All diese organisatorischen Komponenten sollen dazu beitragen, Menschen, die mit Herz, Hand und Kopf beruflich tätig sein wollen, den Start in die Pflege zu erleichtern“, so die Akademieleiterin. Selbstverständlich werde auch hierbei Qualität groß geschrieben: Hochkompetente und engagierte Lehrkräfte und Praxisanleiter begleiten die Auszubildenden, der Unterricht findet multimedial statt. Das nach modernsten Gesichtspunkten eingerichtete Bildungshaus zeichnet sich durch eine besonders förderliche Lernatmosphäre aus.

Vom vielversprechenden Konzept der Teilzeitausbildung konnten sich bereits die Vertreter verschiedener Institutionen des Main-Kinzig-Kreises überzeugen, beispielsweise des Referats für Referat für Frauenfragen und Chancengleichheit des Main-Kinzig-Kreises, der Agentur für Arbeit, des Frauenbüros, des Kommunalen Centers für Arbeit und der AQA GmbH. Elisabeth Gottschalk sagt im Hinblick auf dieses Netzwerk: „Der offene Austausch erlaubt es, gemeinsam zu erörtern, welche konkreten Angebote und Maßnahmen zielführend sind, um möglichst vielen Interessenten eine Ausbildung in der Pflege zu ermöglichen.“ Denn hiervon profitieren letztlich alle Beteiligten: die Menschen, die Beschäftigungsmöglichkeiten in vielfältigen Arbeitsgebieten erwarten, aber auch die Patienten der Region, die auch zukünftig pflegerisch gut betreut werden möchten.

Für den Ausbildungsstart im April 2018 stehen insgesamt 16 Ausbildungsplätze zur Verfügung, Bewerbungen sind noch möglich. Interessierte erhalten weitere Informationen unter http://www.mkkliniken.de/akademie-fuer-gesundheit.aspx sowie im Sekretariat der Akademie, Tel. 0 60 51/91 679 -30.

Foto: Elisabeth Gottschalk, Leiterin der Gelnhäuser Akademie für Gesundheit (3. v. r.), stellte den Vertreterinnen verschiedener Institutionen des Main-Kinzig-Kreises das neue Ausbildungskonzept vor.

Foto: Die neue Teilzeitausbildung soll interessierten Menschen den Start in den Pflegeberuf erleichtern.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

Anzeige2018.01.20 dancing

AnzeigeAnzeige Plissee 2018

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner