Schmuckstücke – Fundstücke. Ein Rückblick

Ausstellungen
Tools
Typographie

Im Rahmen ihrer Jahrestagung bietet die Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V. zur Ausstellung „Hermann Jünger. Schmuckstücke – Fundstücke“ am Samstag, dem 29. April um 15 Uhr eine Führung durch Dr. Ellen Maurer-Zilioli, Kunsthistorikerin und Galeristin in München, an.

werbung1 80Euro

hermanbrosche.jpg

Ellen Maurer-Zilioli hat das Konzept der Hanauer Ausstellung in Zusammenarbeit mit den Töchtern Anet und Ike Jünger erarbeitet. Im Anschluss an die Führung, ab 16.30 Uhr wird es eine Podiumsdiskussion mit Wegbegleitern Professor Jünger geben, der 1928 in Hanau geboren wurde und zwei Jahrzehnte an der Akademie der Bildenden Künste München, Schmuckgestaltung lehrte.

Aus Hanauer Kinder- und Jugendtagen gehören zu seinen Wegbegleitern Dietrich Brüggemann, Prof. Dr. Gerhard Bott und Curt-Albert Neumetzger. Prof. Otto Künzli war Student bei Hermann Jünger und wurde sein Nachfolger an der Akademie, Rudolf Bott, studierte ebenfalls bei Jünger an der Akademie. Mit dem ebenfalls in Hanau geborenen, heute in Frankfurt lebenden Bildhauer Claus Bury verband Jünger eine enge Freundschaft, man zeigte sein Werk in gemeinsamen Ausstellungen. Prof. Dr. Gerhard Bott, ehemaliger Direktor des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg zeigte bedeutende Ausstellungen zum Werk Jüngers, ebenso gab es eine wichtige Verbindung zwischen Prof. Dr. Florian Hufnagl, dem ehemaligen Direktor der Neuen Sammlung, Pinakothek der Moderne, der noch gemeinsam mit Hermann Jünger die erst nach dessen Tod 2006 gezeigte Ausstellung in der Neuen Sammlung München konzipiert hatte.

Dr. Rüdiger Joppien, Oberkustos a.D., Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und Dr. Christianne Weber-Stöber, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Goldschmiedekunst und Leiterin des Deutschen Goldschmiedehauses Hanau, werden die Podiumsdiskussion moderieren.

Eintritt 3,00 € (für Mitglieder der Gesellschaft für Goldschmiedekunst frei)
Anmeldung erforderlich unter: T 06181 – 256556 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeOnlinebanner 300x250px vorsprung online GW

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige