Besonders geschätzt werden Museen der Geschichte, Archäologie, Architektur, der Technik und viele mehr. Allerdings gibt es auch Museen die wegen ihrer speziellen Thematik wohl bei niemandem im Fokus stehen. In diesem Artikel werden die Top 5 außergewöhnlichsten Museen der Welt vorgestellt:

Hanfmuseum in Amsterdam

In keiner anderen Stadt als in Amsterdam erwartet man das Hash Marihuana & Hemp Museum. In der Stadt der Coffee Shops und Seedbanks, in der Einheimische und Touristen gerne mal einen Joint konsumieren, steht dieses Museum seit dem Jahr 1985, in dem es von Ben Donkers gegründet wurde. Hier gibt es knapp 6000 Objekte rund um die Cannabis Pflanze zu bestaunen, wobei dieses Museum keine Pilgerstädte für Kiffertouristen sein soll. Hier wird über die Herkunft und die Geschichte der Cannabis Pflanze aufgeklärt und in einem kleinen Gewächshaus gibt es sogar ein paar echte Cannabis Pflanzen zu bestaunen.

Unterwasser-Museum in Cancun

Dieses vom britischen Künstler Jason de Caires Taylor geschaffene Unterwasser-Museum liegt komplett unter der Wasseroberfläche, was es zu einem wirklich einzigartigen Museum weltweit macht. Durch diese besondere Eigenart, soll die Verbundenheit des Menschen mit dem Meer symbolisiert und auf Probleme wie Umweltverschmutzung der Meere und Überfischung hingewiesen werden. Für Taucher sind dort verschiedene Skulpturen aufgestellt, die von Korallen und Anemonen bevölkert werden. Wodurch auf lange Sicht ein künstliches Riff geschaffen werden soll.

Lippenstiftmuseum in Berlin

Mit dem Lippenstift Museum hat auch Berlin ein Museum der ganz besonderen Art. In diesem Museum gibt es nicht nur Lippenstifte aller vergangenen Epochen und bekannter Stars wie Hildegard Knef und Evita Peron zu sehen. Man findet auch Werbeplakate und über 150 Kussmünder populärer Diven wie Milva, Mireille Mathieu oder Bonnie Tyler. Als kleiner Bonus kann sich jeder am Ender der Führung noch Schminktipps vom Profi holen.

Schnarchmuseum in Deutschland

Im niedersächsischen Ort Alfeld findet man mit dem Schnarchmuseum ein weiteres kurioses Museum, das sich komplett um das Thema „unangenehme Schlafgeräusche“ dreht. Zu finden sind hier knapp 300 der kuriosesten Hilfsmittel und Werkzeuge, die helfen sollten das ungeliebte Schlafgeräusch zu verhindern. Von Mundbandagen bis hin zur Stromschocktherapie ist hier alles zu finden, wobei so mancher „Schnarcher“ froh sein wird nicht in der damaligen Zeit gelebt zu haben.

Penismuseum in Reykjavik

Das Isländische Phallusmuseum sucht wohl weltweit seines gleichen. Dieses etwas merkwürdig anmutende Museum zählt aktuell mehr als 200 Phallen und Phallusteile von ziemlich allen Land- und Meeressäugern die es in Island gibt. So findet man Penisse von verschiedenen Walarten, Bären, Robben und vielen weiteren Tierarten, wobei man das Genital eines Menschen jedoch aktuell noch vergeblich sucht. Allerdings sollen sich bereits per Testament verschiedene Herren dem Museum vermacht haben.

Insgesamt gibt es noch viele andere ausgefallene Museen in fast jeder größeren Stadt zu entdecken, so dass auch inzwischen gelangweilte Museumsbesucher weiterhin auf ihre Kosten kommen sollten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner