hessenparkbartclub.jpg

Die außergewöhnlichen Bartträger wurden dorthin eingeladen, um gemeinsam mit Museumsleiter Jens Scheller und dessen wissenschaftlichen Mitarbeiter Axel Lindloff die Dauerausstellung „Der Friseurberuf – ein Handwerk des Körpers“ zu eröffnen. Bei dieser Ausstellung in dem Fachwerkhaus Idstein am Marktplatz des Hessenparks geht es hauptsächlich um Männerbärte und Damenfrisuren im Spannungsfeld zwischen Mode und Geschmack. Im Untergeschoss des Fachwerkhauses wurde der ehemalige Friseurladen von Nikolaus Spielmann aus Steinau an der Straße originalgetreu nachempfunden.

Er widmet sich den wechselnden Bartmoden sowie dem Rasiergeschäft, das bis vor 100 Jahren eine der wichtigsten Einnahmequellen eines Barbiers darstellte. Im Obergeschoss konnten die Besucher außerdem einen Blick auf das seit 1900 prosperierende Damenfach werfen. Auch hierzu wurde ein alter Damensalon aus Frankfurt-Heddernheim mit Originalinventar in den musealen Räumlichkeiten ausgestellt. Am Ende eines interessanten Ausflugs in den Taunus brachte es der stellvertretende Vorsitzende des Bartclubs, Süleyman Cam, auf den Punkt: „Wir sahen eine tolle Ausstellung, die Geschichte und Entwicklung des Friseurhandwerks eindrucksvoll veranschaulichte“.

Foto: Ein Blickfang auch auf dem Marktplatz des Hessenparks: Die Mitglieder des Bartclubs Gründau-Steinau.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner