Glück in der Schule?

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie

Im evangelischen Religionsunterricht von Frau Ann-Kathrin Koch haben sich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster mit der essentiellen Frage „Was bedeutet Glück?“ auseinandergesetzt und waren sich schnell einig, dass sie hierzu gerne Projekte ins Leben rufen möchten.

glueckinderschule.jpg

So begannen die Schülerinnen und Schüler Anfang März mit ihren Projekten zum Thema „Glück“. Jede Projektgruppe konnte frei ihre Ideen äußern, ihre Durchführung planen und unterschiedliche Ziele setzen. Es ergaben sich drei vielversprechende, eigenständige Projektgruppen.

Eine Gruppe entschied sich, Glücksbringer zu nähen. Eine andere führte eine Umfrage zum Thema „Glück“ durch. Die dritte Gruppe entschloss sich, ein großes Wandbild in der Pausenhalle der Schule zu gestalten, worauf Glückssprüche in verschiedenen Sprachen zu sehen sind. An dem Motiv und dessen Aussagekraft haben die Projektmitglieder lange gearbeitet und immer wieder neue Ideen einfließen lassen. Das Gemälde zeigt zwei Hände: Eine dunkelhäutige, männliche und hellhäutige, weibliche. Die beiden Hände halten gemeinsam einen „Glückskeks“, aus dem viele Glückssprüche in verschiedenen Sprachen herausgeflogen kommen. Die verschiedenen Sprachen und die unterschiedlich farbigen Hände sollen den Zusammenhalt innerhalb der Schule symbolisieren. Der Projektgruppe war es wichtig, dass alle Mitglieder der Schule sich durch dieses Bild angesprochen fühlen können und somit niemand aus dieser Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Aus diesem Grund schrieben sie auch die Glückssprüche in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch und Russisch.

„Alle Projekte haben tolle Ergebnisse hervorgebracht. Die Schülerinnen und Schüler haben viel Energie, Herzblut und Fleiß in Planung und Umsetzung der Projekte gesteckt. Das Engagement ging sogar soweit, dass sich einzelne Gruppen auch nach Unterrichtsschluss an die gemeinsame Projektarbeit machten. Auch kleinere oder größere Hindernisse bei der Umsetzung haben sie zusammen gemeistert“, lobte Ann-Kathrin Koch ihre Lerngruppe und bedankt sich für die Verewigung des Kurses in der Pausenhalle, denn mittlerweile sind die Schülerinnen und Schüler schon weitergezogen in Ausbildung oder weiterführende Schule.

(Geschrieben von der „Schüler-Redaktionsgruppe“: Jonas Schick, Joshua Löffert und Jasmin Noll)

Foto: Die Schülerinnen und Schüler mit Frau Ann-Kathrin Koch, die in der Pausenhalle das Wandbild gestaltet haben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner