Skyliners: Ostermontag zuhause gegen Jena

Basketball
Tools
Typographie

Nach der knappen Auswärtsniederlage der FRAPORT SKYLINERS in Bayreuth gibt es wenig Zeit sich lange zu ärgern.

Am Ostermontag, den 17. April 2017 empfängt das Team von Trainer Gordon Herbert um 15:30 Uhr den Aufsteiger von Science City Jena in der Fraport Arena. Tickets sind noch erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets.

Das Hinspiel

Kurz nach Weihnachten spielen die FRAPORT SKYLINERS in Jena stark auf. Mit toller Verteidigung sowie Geduld, Wille und viel Energie führen die Frankfurter im zweiten und dritten Viertel konstant zweistellig, können sogar auf 46:65 davonziehen. Die Gastgeber kämpfen sich jedoch zurück ins Spiel, schaffen es bis auf vier Zähler an ihre Gäste heran. Doch dabei bleibt es: Mit 71:78 nimmt Frankfurt den Sieg mit an den Main.

Die Ausgangslage

Aufsteiger Jena spielt eine starke Saison. Im Tabellenmittelfeld fühlt sich das Team von Björn Harmsen wohl. Das unterstrich man auch mit einem überraschenden Auswärtserfolg in Berlin im Februar. Es folgte ein klarer Erfolg über Göttingen (102:92), doch seither läuft es für die Thüringer nicht mehr: Gegen Bayreuth, Ludwigsburg, Gießen, München und Bonn setzte es zuletzt fünf Niederlagen am Stück. Nun hatten die Jenaer unter der Woche frei, während die FRAPORT SKYLINERS am Gründonnerstag in Bayreuth eine ausgezeichnete Vorstellung ablieferten, sich aber nach Verlängerung dennoch knapp mit 99:98 beim Überraschungsteam der Saison geschlagen geben mussten.

Über Science City Jena

Science City Jena ist gespickt mit Routiniers. Im drittältesten Kader der Liga hat Björn Harmsen einige Akteure mit richtig viel Erfahrung - und die bringen Jena in dieser Saison ordentlich weiter. Lange Zeit schnupperte das Team sogar an den Playoff-Plätzen. Topscorer Marcos Knight ist jedoch vor einer Woche nach Spanien zu Saragossa gewechselt. Mit Julius Jenkins und Immanuel McElroy haben die Thüringer aber weiterhin zwei Veterane, die in Deutschland bereits zahlreiche Titel gesammelt haben. Der 36-jährige Jenkins liefert 14.8 Zähler sowie 3.2 Assists pro Partie ab. McElroy ist noch ein Jahr älter, mit 10.6 Punkten, 4.8 Rebounds und 3.1 Assists aber nicht minder wertvoll.

Über die FRAPORT SKYLINERS

Bei der Niederlage in Bayreuth wuchs das Team eindrucksvoll über sich hinaus. Auch ohne Shavon Shields, Kwame Vaughn und Shawn Huff lief die Offensive exzellent: 98 Punkte in einem Spiel der easyCredit BBL gab es von den FRAPORT SKYLINERS zuletzt im Oktober 2014. Topscorer der Frankfurter über die Saison gesehen bleibt AJ English mit nunmehr 17.3 Zählern pro Partie. Bester Rebounder bleibt Quantez Robertson mit sechs gefangenen Abprallern im Schnitt. In Bayreuth schrammte er mit 22 Punkten und acht Rebounds ebenso wie Max Merz (14 Punkte, 8 Assists) nur knapp an einem Double Double vorbei.

Die nächsten Spieltermine

•    Samstag, 22.04.2017, um 18 Uhr in Ulm
•    Samstag, 29.04.2017, um 18 Uhr HEIMSPIEL gegen Berlin
Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigeanzeigeschubert

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 2

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner