Der Amerikaner kommt vom Liga-Konkurrenten Mitteldeutscher BC, wo er zuletzt als siebter Ausländer keine Einsatzzeit mehr bekam. Sibert erhält einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison mit Option für die Spielzeit 2018/19.

Stimmen zur Verpflichtung

Jordan Sibert: „Ich freue mich extrem darüber nach Frankfurt kommen zu können. Ich habe viel Gutes über den Club und die Stadt gehört. Es fühlt sich einfach toll an, jetzt die Möglichkeit zu haben, für die FRAPORT SKYLINERS zu spielen. Und die Stadt erinnert mich total an Amerika. Ich habe das Team schon eine Weile beobachtet. Wir sind sehr jung und sehr talentiert. Ich denke, dass meine Wurfstärke eine weitere gute Komponente für unser Spiel sein kann. Gerade für die dynamischen Guards, die wir bereits haben, kann mein Wurf einige Möglichkeiten eröffnen. Ich denke, dass ich aber auch ein guter Verteidiger bin, der mit viel Druck am Mann agiert. Ich bin schon richtig aufgeregt und bereit, am Sonntag mit dem Team in der Arena aufzulaufen.“

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Wir waren schon im Sommer sehr interessiert an Jordan und hätte Phil damals nicht unterschrieben, hätte ich mich gefreut, ihn schon vor der Saison geholt zu haben. Er hat im College eine sehr gute Karriere gehabt und danach sehr gut in der D-League gespielt. In Griechenland und in der FIBA Basketball Champions League hat er ebenfalls sehr gut gespielt, beides sind keine leichten Ligen, um sich durchzusetzen. Ich freue mich sehr, dass er nun zu uns kommt. Er ist ein Flügelspieler, der gut werfen kann und das Potenzial hat, ein guter Verteidiger zu werden. Wir wollten jemanden, der auch abseits des Balles sehr gut spielen kann. Mit Tai und Phil haben wir zwei Spieler, die häufig den Ball in der Hand haben, dazu wollten wir einen Komplementär-Spieler holen. Wir denken, dass Jordan diese Rolle sehr gut umsetzen kann.“

Rund um die Verpflichtung

• Jordan Sibert spielte in der laufenden Saison bereits 18 easyCredit BBL Partien für den Mitteldeutschen BC. Im Durchschnitt kam er dabei auf 12.2 Punkte und 2.6 Rebounds pro Spiel. Nachdem der MBC mit Andrew Warren einen Spieler nachverpflichtete, bekam Sibert als siebter ausländischer Spieler im Kader keine Einsatzzeit mehr. Seine Saisonbestleistung von 23 Punkten (4/7 Dreier) erzielte er ausgerechnet gegen die FRAPORT SKYLINERS.

• Seine erste Profistation war der griechische Top Club PAOK Thessaloniki, für die er in 19 Ligaspielen im Schnitt 11.1 Punkte und 2.8 Rebounds in seiner Rookie-Saison erzielte. Auch in der Basketball Champions League lief er mit PAOK auf und führte im europäischen Wettbewerb sein Team mit 11.9 Punkten in 16 Spielen an. Aufgrund einer Schulterverletzung konnte er allerdings die Saison nicht zu Ende bringen.

• Seine Collegezeit absolvierte er bei den Ohio State Buckeyes (2010-2012) sowie den Dayton Flyers (2013-2015). Anschließend absolvierte er acht Vorbereitungsspiele für den NBA-Club Orlando Magic und wechselte dann in die G-League zu den Erie BayHawks (seit 2017: Lakeland Magic), dem Farmteam der Orlando Magic.

• Sibert erhält die letzte für diese Spielzeit verfügbare Spielerlizenz der FRAPORT SKYLINERS und wird am Sonntag beim Heimspiel gegen Erfurt bereits auf Korbjagd gehen.

Fakten zu Jordan Sibert

Geburtsdatum: 01.08.1992

Alter: 25

Größe: 1.93 m

Gewicht: 85 kg

Nationalität: USA

Trikotnummer: 32

Letzter Verein: Mitteldeutscher BC

Die nächsten Spieltermine

   HEIMSPIEL – Sonntag, 18. März um 17:30 Uhr – gegen Gotha

   Sonntag, 25. März um 17:30 Uhr – in Bonn

   Hessenderby HEIMSPIEL – Gründonnerstag, 29. März um 19 Uhr – gegen Gießen


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner