France Mobil an Haupt- und Realschule Birstein

Birstein
Tools
Typographie

Auch in diesem Schuljahr machte das „France Mobil“ an der Haupt- und Realschule Birstein halt.

birsteinmobilfrance.jpg
birsteinmobilfrance1.jpg
birsteinmobilfrance2.jpg

Die Robert Bosch Stiftung, die französische Botschaft und Renault Deutschland machen seit 2002 das, was die „Deutsch Mobile“ seit 2000 in Frankreich machen: Den jeweiligen Schülerinnen und Schülern spielerisch das Nachbarland nahezubringen. Je früher diese Freundschaft gepflegt wird, desto tiefer greift sie und wächst stetig. Dabei können die France Mobile vom Kindergarten bis zur Abiturklasse angefordert und eingesetzt werden. Das Wissen über den Nachbarn wird dabei altersgemäß und spielerisch vermittelt. Ziel des Besuches an der Haupt- und Realschule Birstein war, die Schülerinnen und Schüler für das Fach Französisch zu begeistern und den 8. Klassen die Entscheidung über weitere zwei Jahre Französischunterricht zu erleichtern.

Laurine Sarazin und Marion Kieber, zwei junge Lektorinnen  vom Institut Français in Mainz, wurden von der Fachbereichsleiterin und Rektorin Andrea Lange herzlich begrüßt. Mesdames Sarazin und Kieber begrüßten die Schülerinnen und Schüler in ihrer Muttersprache. Nach anfänglichem Zögern schallte ihnen ein lautes „Bonjour“ entgegen. Sie berichteten den Schülerinnen und Schülern von ihren Heimatstädten Lille und Strasbourg. In einer Kennenlernrunde stellten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Namen vor und sagten, woher sie kamen. Anschließend mussten sie sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise begrüßen, ganz offiziell mit Händedruck mit einem „Bonjour“, mit Wangenkuss rechts und links auf freundschaftliche Art mit „Salut“, winkenderweise mit einem fröhlichen „Coucou“ und ganz cool mit „Welsh“ und einem Händeabklatschen. Bei der Unterhaltung in französischer Sprache hatten die Schülerinnen und Schüler einen Riesenspaß.

Der Besuch des „France Mobil“ war wieder ein voller Erfolg und alle waren sich einig: „Le français, c’est super!“


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!