berufbirsteinorient.jpg
berufbirsteinorient1.jpg

Insgesamt 63 Schüler/innen besuchten am Montag fünf lokale Unternehmen und bekamen vor Ort direkte Einblicke in die Berufswelt. Netto, Rewe, USG-United Sportproducts Germany GmbH, Eichhorn AG und die Gemeinde Birstein nahmen sich einen Vormittag Zeit und standen den Schülern/innen Rede und Antwort bezüglich verschiedener Berufsbilder.An dieser Stelle bedankt sich die Haupt- und Realschule Birstein recht herzlich bei allen teilnehmenden Unternehmen: Vielen Dank, dass Sie uns dies ermöglichten!

Am Mittwoch und Donnerstag kehrte sich das Motto um, nun hieß es „Unternehmen in die Schule“. Dieser Einladung folgten 22 regionale Unternehmen. Die Schüler/innen zeigten sich von ihrer besten Seite, sowohl der Dresscode stimmte, als auch das aufmerksame Lauschen der Vorträge, und die interessierten Fragen kamen bei den Vortragenden gut an.

Am Freitag fand die Woche für die Hauptschulklasse ein praxisbezogenes Ende, indem im Werkraum mit Konrektor Tilo Franke eine Handy-Ladestation gebaut wurde und in der Küche mit der Arbeitslehrefachlehrerin Angelika Maxl und der Klassenlehrerin Frau Glanville für alle Teilnehmer/innen der BO-Woche Pizzabrötchen zubereitet wurden.

Die 9. Realschulklassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema „Was kostet das Leben“. Anhand eines mit Excel erstellten Haushaltsplanes, wurden monatliche Einnahmen und Ausgaben recherchiert, eingetragen und gestaunt wie viel Geld allein für die Sozialversicherungen vom Arbeitslohn abgezogen werden. Auch der Unterschied zwischen Brutto („Krass, das ist ja brutal viel!“) und Netto (Das „N“ steht dann wohl für „N“icht mehr so viel ...“) wurde den Schülern/innen schmerzlich bewusst.

Alles in allem wurde die BO-Woche von allen Beteiligten als sehr erfolgreich empfunden und gelobt. Die Vorabgangsklassen hörten direkt von den Unternehmen, dass die Bewerbungsphase um einen Ausbildungsplatz 2019 bereits jetzt in die Startphase geht und welche Kriterien besonders wichtig sind, um sich erfolgreich zu bewerben. Manche verließen die Vorträge mit einer Bestätigung ihrer beruflichen Vorhaben und hilfreichen Adressen, manch andere/r zeigte sich unentschlossen bei so vielen interessanten Alternativen. Der Startschuss für die Bewerbungsphase (Lebenslauf und Anschreiben verfassen, Bewerbungsbilder machen lassen, pauken für Einstellungstests, ...) ist gefallen. Wir wünschen unseren Schülern/innen viel Erfolg im Abenteuer der Berufsfindung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeWebBanner 300x250px 3 03 2018

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner