Zeit genug, um die Weichen für die kommende DEL2-Saison 2018/19 zu stellen. Die wichtigste Entscheidung vorweg: Petri Kujala verlässt nach vier erfolgreichen Jahren zum Saisonende den EC Bad Nauheim auf eigenen Wunsch. „Ich hatte mit Petri schon vor einigen Wochen ein sehr offenes und faires Gespräch, in dem er mich informiert hatte, die Zusammenarbeit trotz des für 2018/2019 gültigen Vertrags nicht fortsetzen und sich stattdessen einer neuen Herausforderung stellen zu wollen“, sagt EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein. „Ich habe großen Respekt für seine Entscheidung, dass er sich – obwohl sein Vertrag noch bis nächstes Jahr gültig wäre – etwas Neuem zuwenden möchte. In den vergangenen vier Jahren hat Petri Kujala sehr viel für den EC Bad Nauheim bewirkt. Ehrlich und faktisch: Welcher Aufsteiger kann nach den ersten vier Jahren auf den zweimaligen Klassenerhalt sowie auf das direkte Erreichen der Playoffs zurückblicken? Dank seiner guten und harten Arbeit bot sich auch vielen jungen Spielern die Möglichkeit, sich beim EC weiterzuentwickeln. Wir wünschen Petri und seiner Familie alles erdenklich Gute sowie ihm persönlich eine sportlich erfolgreiche Zukunft. Ich bin sicher, dass er diese vor sich hat“, so der 40-Jährige zum Abgang von Petri Kujala.

„Die Entscheidung ist mir definitiv nicht leicht gefallen - ich hatte hier eine tolle Zeit“, sagt Petri Kujala. „Aber ich habe das Gefühl, gerade weil wir aktuell eine tolle Saison erleben, dass der richtige Zeitpunkt für uns gekommen ist, um etwas Neues zu versuchen. Ich möchte allen Sponsoren, Fans, Spielern und Mitarbeitern für diese außergewöhnliche Zeit danken. Ich werde nach der Saison erstmal mit meiner Familie nach Hause nach Hilpoltstein gehen und dann werden wir sehen, wohin die Reise geht. Nichtsdestotrotz ist Bad Nauheim ein besonderer Standort in der DEL2 und ich wünsche mir sehr, dass uns alle Fans und Sponsoren in den kommenden Playoff-Wochen zahlreich unterstützen. In der ‚fünften Jahreszeit‘ ist alles möglich und wir wollen alles tun, um gegen Kaufbeuren weiter zu kommen“, so der Deutsch-Finne.

„Auch mir ist es ein großes Anliegen Petri Danke zu sagen“, sagt Teammanager Matthias Baldys. „Seine gute Arbeit sowie sein unermüdlicher Einsatz, den er stets für den EC aufgebracht hat und auch sicher in den kommenden Playoffs weiter aufbringen wird, verdient meine Anerkennung. Unser Ziel ist es, möglichst zeitnah einen neuen Cheftrainer präsentieren zu können. Wir arbeiten bereits intensiv an einer Neubesetzung der Trainerposition“, so der Ex-Profi.

Johanna Straube verlässt ebenfalls den ECN - Weiterer Vertriebs-Mitarbeiter wird gesucht

Johanna Straube, bisher verantwortlich fürs Merchandising und Ticketing, verlässt zum 15.03.2018 auf eigenen Wunsch den EC Bad Nauheim. „Johanna hat uns vor einigen Wochen mitgeteilt, dass sie in einer Event-Agentur eine gute berufliche Perspektive angeboten bekommen hat. Wir danken ihr herzlichst für ihren Einsatz und wünschen Johanna privat sowie beruflich alles Gute“, so Geschäftsstellenleiter Matthias Baldys. Bis zum Saisonende übernimmt Tim Talhoff zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Verantwortung für die Bereiche Ticketing und Merchandising. Im Sommer übernimmt dann ein neuer Vollzeitpraktikant, der unter anderem auch diesen Bereich unterstützen wird.

Ergänzt werden soll die Geschäftsstelle hingegen zeitnah durch einen weiteren Mitarbeiter für den Bereich Vertrieb und Sponsoren-Akquise. Zur entsprechenden Stellenanzeige kommen interessierte Personen hier.

Die DEL2 entwickelt sich  - und Bad Nauheim ebenso

„DEL2-Eishockey kostet sehr viel Geld und es ist uns ein Anliegen, Dirk Schäfer, Vertriebsleiter des ECN, in der täglichen Arbeit zu unterstützen. Es ist wichtig für Bad Nauheim, dass wir weitere Partner dazu gewinnen, die uns fixe Einnahmen bringen. Diese Personalmaßnahme für den Vertrieb haben wir in einem Gesellschafter-Workshop, der im Februar stattgefunden hat, auf den Weg gebracht haben“, so Andreas Ortwein zu der Veränderung. „Um unseren Standort zu entwickeln, braucht es aber nicht nur neue, sondern auch entwicklungsfähige Partner sowie ein sportbegeistertes Umfeld“, sagt Gesellschaftssprecher Martin Schröer. „Wir werden zur kommenden Saison in den Bereichen Ticketing, VIP sowie auch bei den Werbeleistungen Preisanpassungen vornehmen müssen. Nach einer Auslastungs-Analyse und einem Benchmarking innerhalb der DEL2 befinden wir uns bei fast allen Preisgestaltungen im unteren Drittel. Es ist daher unabdingbar, dass wir für den weiteren, erfolgreichen Eishockeysport in Bad Nauheim etwas verändern. In den nächsten Tagen werden wir unsere Sponsoren und Fans umfassender informieren und mit weiteren Details vertraut machen“, so Schröer abschließend.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px Vorschau 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner