AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Mit dabei war das Mädchenensemble der Kopernikusschule Freigericht, das unter anderem mit dem Publikum das „Lied der hessischen Europaschulen“ einübte. Dieses Lied, das spielerisch die Europahymne aufgreift, wurde 2005 von einer Projektgruppe der Europaschulen unter Mitwirkung von Schulleiter Ulrich Mayer erarbeitet. Als Solistin beeindruckte die Kopernikanerin Lily Wörner.

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz wies in seiner Festrede darauf hin, dass die hessischen Europaschulen deutschlandweit die ersten ihrer Art waren. Das Qualitätssiegel 'Europaschule' zu tragen sei daher etwas ganz Besonderes: „Die Europaschulen tragen mit ihrer Bildungsarbeit erheblich dazu bei, junge Menschen zu aufgeschlossenen, selbstbewussten und toleranten Europäerinnen und Europäern zu erziehen", so der Minister. Vor 25 Jahren waren fünf hessische Gesamtschulen die ersten, die sich Europaschulen nennen durften, weil sie ihr pädagogisches Konzept und Schulentwicklungsprogramm an den Idealen der europäischen Integration ausrichteten. Von Beginn an dabei: die Kopernikusschule Freigericht, die seit 1992 den Titel als Exzellenz-Auszeichnung trägt und als solche alle fünf Jahre zertifiziert wird.

Das Europaschulprogramm wird an der Kopernikusschule mit sehr viel Leben gefüllt, hat sich als Querschnittsprogramm in allen Bereichen des Schullebens etabliert und wird mit zahlreichen besonderen Unterrichtsangeboten untermauert. Neben einem äußerst breit gefächerten Fremdsprachenangebot, bilingualem Unterricht in englischer und französischer Sprache, werden in Freigericht unter anderem auch verschiedene Auslandspraktika und internationale Sprachenzertifikate, das deutsch-französische Abitur sowie Austauschprogramme in alle Welt angeboten und von den Schülerinnen und Schülern eifrig und erfolgreich in Anspruch genommen. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an all diesen Projekten wird durch das Europaschulprogramm auch finanziell unterstützt.

Heute sind es 34 Europaschulen, die durch das Kultusministerium und die Koordinationsstelle Hessische Europaschulen beim Staatlichen Schulamt in Weilburg begleitet werden. „Ihre Arbeit war und ist äußerst wertvoll für die Fortsetzung des europäischen Integrationsgedankens“, rief der Kultusminister zum Abschluss den Vertretern der Schulen zu. Die Kopernikusschule wird am Donnerstag, dem 17. Mai ihr eigenes Europaschuljubiläum im Zusammenhang mit der aktuell stattfindenden Europawoche begehen. Gleichzeitig feiert der Freundes- und Förderkreis der Schule seinen 40. Geburtstag. Neben der Ministerin für Europaangelegenheiten, Frau Lucia Puttrich, werden auch Landrat Thorsten Stolz sowie viele Gäste aus europäischen Partnerschulen zu Gast sein.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Thermalsole allg 300x600 1 W

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner