werbung1 80Euro

Gegen den zuhause noch ungeschlagenen Tabellenvierten konnte man sich mit 1:0 durchsetzen. Serkan Firat erzielte das Tor des Tages. Im Vergleich zur Vorwoche veränderte Oliver Reck seine Mannschaft auf einer Position. Für Konstantinos Neofytos kehrte Rekonvaleszent Robin Scheu in die Startelf zurück. Die in gelben Auswärtstrikots spielenden Offenbacher standen gegen die viertbeste Offensive der Liga gut und ließen kaum gefährliche Angriffe zu. Allerdings tat sich auch der OFC schwer, zu gefährlichen Torabschlüssen zu kommen.

Ab der 25. Minute nahm die Partie dann aber Fahrt auf. Eine Volleyabnahme von Serkan Göcer ging noch deutlich über das Tor (25. Minute). Sein abgefälschter Distanzschuss nur eine Minute später war nur noch wenige Zentimeter zu hoch angesetzt. Nur sechzig Sekunden später machte es Serkan Firat dann deutlich besser. Eine durchgerutschte Flanke legte er sich am rechten Strafraumrand zurecht und zirkelte den Ball über Frederic Löhe in den linken Winkel. Ein Treffer der Kategorie Traumtor.

Auch in der Folgezeit blieb der OFC die aktivere Mannschaft, versäumte es aber den Vorsprung auszubauen. So ging es mit einer verdienten Pausenführung für den OFC in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel kam dann der erwartete Sturmlauf des Aufstiegsaspiranten. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff fing Sascha Marquet einen schwachen Rückpass von Alexandros Theodosiadis ab und nötigte Alexander Sebald zu einer Glanzparade. Steinbach trat nun deutlich dominanter auf als noch im ersten Durchgang, die OFC-Defensive stand aber nach wie vor sehr sicher und ließ wenig zu. Es brauchte eine Standardsituation, um die Führung der Kickers ernsthaft zu gefährden, doch Ihab Darwiche konnte auf der Linie retten (76. Minute).

So ging es in die Schlussphase. Offenbach verteidigte verbissen das 1:0 und lauerte auf Konter. Ein beinahe erfolgreiches Konzept. Ein Kopfball von Serkan Firat nach selbsteingeleitetem Konter, strich nur knapp über das Tor. Viel Zeit der verpassten Großchance nachzutrauern blieb nicht. Schiedsrichter Philipp Lehmann pfiff wenig später ab und besiegelte damit den zweiten Kickersieg in Serie. Der OFC blieb damit vor 2.762 Zuschauern zum vierten Mal in Folge ungeschlagen.

TSV Steinbach: Löhe, Kunert, Strujic, Bremer, Trkulja, Reith, Kranitz, Marquet, Burgio (Kulikas, 86. Minute), Müller (Engelbrecht, 63. Minute)
Kickers Offenbach: Sebald, Maslanka, Gaul, Firat, Theodosiadis, Scheu (Schulte, 58. Minute), Hodja (Sentürk, 83. Minute), Gocer, Marx, Darwiche (Vetter, 78. Minute), Kirchhoff
Tore: 0:1 Firat (26. Minute)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige