Spielbeginn im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 14 Uhr. Vor der Begegnung des 24. Spieltags gegen den amtierenden Meister der Regionalliga Südwest belegt der OFC mit 42 Punkten den 3. Tabellenplatz, hat allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen als der aktuelle Tabellenzweite SV Waldhof Mannheim, der 44 Zähler auf der Habenseite verbucht.

Für den Tabellenfünften aus Elversberg geht es bei der Partie in Offenbach darum, den Rückstand auf die beiden Spitzenplätze nicht größer werden zu lassen. Vertrauen können die von Trainer Karsten Neitzel betreuten Saarländer dabei auf eine eindrucksvolle Bilanz, denn die SV Elversberg hat bislang noch nie auf dem Bieberer Berg verloren. Von den bis heute ausgetragenen acht Spielen endeten fünf mit einem Unentschieden, dreimal gingen die Gäste als Sieger vom Platz.

Für den Offenbacher Chefcoach Oliver Reck und seine Mannschaft mit den in der Winterpause verpflichteten Neuzugängen Francesco Lovrić und Grgo Zivkovic geht es am Sonntag also auch darum, durch einen Heimsieg diese Bilanz zu ihren Gunsten zu verbessern. In der Hinrunde kamen die Kickers vor 1.900 Zuschauern in der Elversberger Ursapharm-Arena zu einem 1:3-Auswärtserfolg. Firat, Vetter und Hecht-Zirpel erzielten im August 2017 die Treffer für den OFC.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer): "Wir spielen zu Hause und werden unser System nicht umstellen, nur weil wir einige Verletzte zu beklagen haben. Wir spielen haben einen guten Kader und werden auch am Sonntag nach vorne spielen. Zur Stärke des amtierenden Meisters SV 07 Elversberg muss ich nicht viel sagen. Wer in Saarbrücken in Unterzahl punktet hat eine Top-Mannschaft mit erfahrenen Spielern. Neben den Langezeitverletzten Serkan Göcer, Luca Dähn und Alexandros Theodosiadis wird auch weiterhin Varol Akgöz fehlen. Dazu kommt, dass Florian Treske wegen seiner Achillessehnenverletzung am Sonntag nicht spielen wird. Auch der Einsatz von OFC-Neuzugang Francesco Lovric ist fraglich."

Jan-Hendrik Marx: "Wir haben in Elversberg 3:1 gewonnen. Warum sollten wir das nicht auch zu Hause schaffen? Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf das erste Heimspiel. Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, ist es egal, was die anderen Teams machen."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Thermalsole allg 300x600 1 W

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner