Innovision on Tour

Gelnhausen
Tools
Typographie

Information und Austausch rund um Neuerungen in der Kältemittel-Branche: Nach dem erfolgreichen Start in Münster machte die Westfalen Gruppe, als einer der größten Kältemittellieferanten Deutschlands, kürzlich mit ihrer Veranstaltungsreihe „Innovision on Tour“ an den Beruflichen Schulen Gelnhausen Halt.

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

westfalengruppe.jpg
westfalengruppe1.jpg
westfalengruppe2.jpg
westfalengruppe3.jpg

Über 100 Expertinnen und Experten der Kälte-Klima-Branche aus ganz Mitteldeutschland fanden sich in der der blau angestrahlten Aula der größten hessischen Berufsschule ein. Die Farbe Blau gilt als Farbe der Kälte, und so wunderte es auch nicht, dass der Empfang der Teilnehmer durch zwei ganz in Blau geschminkte Damen erfolgte.

Schulleiter Hartmut Bieber begrüßte neben den zahlreichen Vertretern der Firma Westfalen AG und der Gäste aus Industrie und Handwerk auch Referenten der Hersteller Honeywell und Chemours, die über die Herausforderungen der F-Gas-Verordnung und Zukunftslösungen in der Kälte/Klima-Branche sprachen.

Er dankte besonders Abteilungsleiter Rainer Flach für die Mithilfe bei der Organisation im Vorfeld und freute sich über die professionelle Aufmachung der hochkarätigen Veranstaltung. Erfreut zeigte sich Bieber auch darüber, dass es durch die Wahl des Veranstaltungsortes Gelnhausen den Auszubildenden aus der in Gelnhausen angesiedelten hessischen Landesfachklasse im Ausbildungsberuf „Mechatroniker/in für Kältetechnik“ möglich wurde, sich vor Ort mit den neuesten Informationen ihrer Branche zu versorgen. Die Veranstaltungsreihe „Innovision on Tour“ findet nur an fünf verschieden Orten in ganz Deutschland, darunter Hamburg und Stuttgart, statt und dient dazu, dem erhöhten Beratungsbedarf in Bezug auf die Auswirkungen der neuen F-Gas-Verordnung Rechnung zu tragen.

Der Hintergrund: Einige gängige Kältemittel sind laut der F-Gas-Verordnung ab dem Jahr 2020 nicht mehr zulässig und dürfen daher nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Bis dahin ist die Kälte-Klima-Branche aufgefordert, im Rahmen der vorgeschriebenen Senkung der klimaschädlichen Stoffe zu agieren und diese sukzessive zu reduzieren. Klimafreundlichere, aber teilweise brennbare Kältemittel streben auf den Markt. Für den sicherheitsgemäßen Umgang damit müssen neue Voraussetzungen geschaffen werden, die mit teils hohen Investitionen für Betreiber und Installationsbetriebe einhergehen. Hierzu wollten die Experten informieren und mit betroffenen Anwendern ins Gespräch kommen.

Nach einer Einführung zu wesentlichen Inhalten der F-Gas-Verordnung wurden die Ausstiegsszenarien ebenso thematisiert, wie die Bedeutung gebrauchter Kältemittel und die entsprechend nötigen Veränderungen in Industrie und Handwerk. Die Zusammenfassung der Vorträge wurde allen Teilnehmern zur weiteren Beschäftigung als Download zur Verfügung gestellt.

Bei einem gemeinsamen Imbiss standen im Anschluss an die Vorträge die Experten darüber hinaus bereit, die individuellen Fragen der Gäste zu beantworten. Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich der Branchenmanager Kälte-Klima der Westfalen AG, Herr Hans-Jürgen Kemler, mit einem Gutschein für die nächste Lieferung von Kältemittelgasen für den Unterricht an den Beruflichen Schulen Gelnhausen. Er lobte nochmals die ausgesprochene Gastfreundschaft der Schule und die problemlose Zusammenarbeit bei Vorbereitung und Durchführung der sehr erfolgreich verlaufenen Veranstaltung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner