Herzbergschule Roth ist „Gesundheitsfördernde Schule"

Gelnhausen
Tools
Typographie

Schon seit mittlerweile acht Jahren engagiert sich die Herzbergschule Roth im Bereich „Schule und Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums.

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

herzberggesund.jpg
herzberggesund1.jpg

Nachdem die Grundschule bereits in den Bereichen „Bewegung und Wahrnehmung“ sowie „Ernährung und Verbraucherbildung“ 2010 und 2014 und „Sucht– und Gewaltprävention“ sowie „Umweltbildung und BNE“ 2015 ausgezeichnet wurde, hatte sie 2016 das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule" beantragt. Jetzt war es endlich soweit und für die Auszeichnung hatte sich Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz angekündigt. Auch Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Daniel Glöckner, Schulamtsdirektor Thomas Will und zahlreiche weitere Ehrengäste hatten ihr Kommen angekündigt. Die Schülerinnen und Schüler brachten sogleich viele Ideen für den Tag der Auszeichnung mit in den Schülerrat. Und so kam es zu einem bunten Programm, das den Gästen den Weg zu den Zertifikaten aufzeigte.

Im Vereinsraum des TV Roth, dem „Kinzigtal“ hatten die Kinder eine Auszeichnungsfeier, ähnlich wie die regelmäßigen Vorferienfeiern, vorbereitet. Die Moderatoren Johanna, Sophia und Laurin führten souverän durch das Programm, das die Klasse 3 mit dem selbstgeschriebenen Theaterstück „Wettbewerb der Zertifikate“ eröffnete. In diesem erklärende Drittklässler, was es mit den Teilzertifikaten auf sich hat und warum nun alles im Gesamtzertifikat endet. Anschließend bedankte sich Schulleiterin Bianca Hundur bei der gesamten Schulgemeinde und den vielen Kooperationspartnern, durch die die Arbeit an der Herzbergschule erst möglich wird. Danach übernahm Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz das Mikrofon und erklärte den zahlreichen Gästen, warum die Auszeichnung als „gesundheitsfördernde Schule“, die eine kontinuierliche Arbeit über viele Jahre erfordert, etwas besonderes ist und diese bisher nur wenige Schulen in Hessen erworben haben. Außerdem brachte der Vertreter des Kultusministeriums gleich 4 Geschenke mit: die offizielle Auszeichnungsurkunde, ein Schild für den Außenbereich der Schule, eine Scheck über 500€ für ein gesundheitsförderndes Projekt und das heißersehnte Wasserspielzeug für den Sandkasten und Schulgarten, das sich die Schüler gewünscht hatten. Das Schulamt Hanau legte noch einige Hulahoop–Reifen obendrauf, so dass Frau Hundur einige helfende Hände auf der Bühne benötigte.

Im weiteren Verlauf sang die Monsterklasse mit Frau Knauth das Lied „Was zieh ich an“,um das Teilzertifikat „Verkehr und MobilitätsBildung“ vorzustellen. Landrat Thorsten Stolz betrat dann die Bühne und beschrieb, wie die Herzbergschule als typische Dorfschule das Herzstück von Roth sei und schon seit Generationen den Ort zusammenhalte. Und auch der Landrat hatte mehrere Geschenke mitgebracht. Er übergab einen Büchergutschein für die Schülerbücherei, einen Geschenkgutschein und das Versprechen, dass der Arbeitskreis Jugendzahnpflege ein Frühstück für die ganze Schule zu bereiten werde und der Landrat persönlich beim Schnippeln helfen werde.

Dann stellte die Klasse 2b mit Frau Storch in einem kleinen Theaterstück vor, warum Bewegung für das Lernen so wichtig ist. Eine zunächst müde Schulklasse könnte keine Rechenaufgaben richtig lösen. Doch nach einer Bewegungspause, in der das Einmaleins mit Trampolin, Bällen, Seilen und Balancieren geübt wurde, waren alle wieder fit und kannten die richtigen Ergebnisse. Als die Bühne wieder frei war, zeigte die 4. Klasse den Film „Die Herzberg–Talkshow“, den sie mit Frau Köhler über das Thema „Sucht–und Gewaltprävention an der Herzbergschule„ gedreht hatte. Dieser Beitrag, der aktuellen Mediasurfer, erntete großen Applaus und Gelächter, weil die Kinder teilweise die Rollen der Ehrengäste in den Film eingebaut hatten.

Zum Abschluss sangen alle Kinder gemeinsam das selbstgetextete Lied „Die Herzbergschule“ unter der Begleitung von Musiklehrerin Lisa Huth. Und dann gab es noch ein Geburtstagsständchen für Frau Hundur, das die Schulleiterin zum Taschentuch greifen ließ. Die Klasse 2a führte dann die Ehrengäste in die Herzbergschule und servierte einen tollen Fitness–Snack, den die Kinder mit Unterstützung des Frühstückclub–Teams vorbereitet hatten. Nach einer gesunden Stärkung zeigte das Kollegium dann den Ehrengästen noch die Schule bei einem Rundgang, ehe dann die schöne Feier langsam zu Ende ging.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px Vorschau 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner