Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

elpremio.jpg

Zwei „Grimmels“, Schülerinnen des Spanischkurses, berichten von ihren Eindrücken von der Preisverleihung: Wie bereits in den vergangenen Jahren, nahm das Grimmelshausen-Gymnasium auch in diesem Jahr mit einer Schülerjury am Literaturpreis seiner spanischen Partnerschule teil. Zur feierlichen Preisverleihung reisten wir Ende Februar zusammen mit der Fachbereichsleiterin Frau Sabine Hartmann und der Spanischlehrerin Frau Nathalie Grischkat nach Santiago de Compostela, um vor Ort mit Schülern und Lehrern aus aller Welt, unsere jeweiligen Schulen zu repräsentieren. 

Nach einem langen und anstrengenden Tag, kamen wir am Mittwochabend, den 28.2.18 in unseren Gastfamilien, die wir von unserem Schüleraustausch kennen, an. Da wir uns seit letztem Sommer nicht mehr gesehen hatten, war die Begrüßung sehr herzlich und man fühlte sich sofort wieder wie zu Hause. 

Der nächste Tag startete für uns mit einer Diskussionsrunde mit José Monteagudo, dem Autor des galicischen Siegerbuches. Durch die fehlenden Kenntnisse der galicischen Sprache konnten wir dem Gespräch zwischen den Schülern und ihm leider nicht folgen. Die anschließende Debatte mit dem deutschen Autor Ralf Rothmann musste aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden, so dass wir die Zeit für einen Stadtrundgang und einen Cafébesuch nutzen konnten.

Am Donnerstagabend begann dann die offizielle Preisverleihung des El Premio San Clemente im vollbesetzten Auditorium der „Abanca“ in Anwesenheit des galicischen Präsidenten und anderer Honoratioren der Stadt. Neben den Vertretern der Partnerschulen der IES Rosalia de Castros aus Frankreich, England und Russland erschienen auch unsere Austauschpartnerinnen und weitere interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Gemeinsam mit der französischen Gastschülerin warteten wir voller Nervosität auf unseren Einsatz. Nachdem wir unseren Ausschnitt des spanischen Gewinnerbuches „Patria“ von Fernando Aramburu vorgelesen hatten, konnten wir uns entspannt auf den restlichen Abend freuen. 

Zum festlichen Abendessen ging es ins Hotel Hostal dos Reyes Católicos, einem der 100 schönsten Unterkünfte Spaniens, das sehr elegant dekoriert war. Als alle ihre zugewiesenen Plätze gefunden hatten, wurde auch schon der erste Gang serviert. Mit teilweise gewöhnungsbedürftigen Gerichten und lustigen Unterhaltungen endete für uns der Abend um zwei Uhr morgens. 

Nach kaum vier Stunden Schlaf saßen wir erneut im Auditorium der Schule für die zweite Diskussionsrunde mit Fernando Aramburu. Bei dieser Veranstaltung war die Sprache für uns einfacher zu verstehen. Direkt im Anschluss mussten wir uns schnell von unseren Austauschschülern verabschieden, um es rechtzeitig zum Flughafen zu schaffen.

Auch wenn der Aufenthalt in Santiago de Compostela nur kurz war, war es doch schön, unsere liebgewonnenen Gastfamilien noch einmal wiederzusehen und an der Preisverleihung teilnehmen zu dürfen Der Premio San Clemente war auf jeden Fall ein Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner