Die Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck hat das Thema dieses alljährlich stattfindenden schulischen Wettbewerbs bekanntgegeben. Es weist wie immer einen lokalen Bezug auf und lautet in diesem Jahr: „Spannend, lustig oder erstaunlich: Ferien in Hanau“. Auch die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Lindenauschule in Hanau-Großauheim nehmen wieder teil. In den letzten Wochen haben sie sich gut vorbereitet. Sowohl im Unterricht wie auch daheim haben sie sich als Autoren versucht und ihrer Fantasie beim Schreiben freien Lauf gelassen.

Am Morgen des 6. November 2017 kamen dann die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 mit ihren Deutschlehrkräften im Forum der Schule zusammen, um den Geschichten zu lauschen und eine Vorauswahl der drei originellsten Schülerarbeiten zu treffen. Diese werden dann für die Integrierte Gesamtschule ins Rennen gehen.

Tanja Engelhard, Fachbereichsleiterin des Aufgabenfelds I, begrüßte alle Anwesenden, erklärte kurz den Ablauf des Treffens, und wünschte den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern viel Freude beim Hören der Geschichten. Anschließend bedankte sich die Schulleiterin Ingrid Koch bei allen beteiligten Deutschlehrkräften sowie bei Susanne Sauerwein und Tanja Engelhard für die Organisation. Dabei betonte sie, dass es wunderbar ist, etwas vorgelesen zu bekommen, und verwies in diesem Zusammenhang auf die allseits bekannten Märchen der Brüder Grimm.

Nach diesem Auftakt lasen zehn Schülerinnen und Schüler ihre mit Herzblut verfassten Geschichten vor und das Publikum lauschte aufmerksam. Die Zuhörerinnen und Zuhörer durften eine Vielzahl von Erzählformen genießen und sich in eine andere Welt entführen lassen. Das Publikum belohnte die Vorlesenden stets mit lautem, anerkennendem Applaus.

Anschließend kam der Jury, bestehend aus Deutschlehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern der 8. Jahrgangsstufe, die schwierige Aufgabe zu, die gehörten Arbeiten zu beurteilen. Kriterien für die Bewertung waren u. a. die Umsetzung des Themas, die Originalität der Handlung, der Erzählstil und das sprachliche Ausdrucksvermögen. Folgende Schülerinnen konnten die Jury mit ihren Geschichten besonders begeistern:

  1. Platz: Emily van Zoggel (8b)
  2. Platz: Arina Verner (8b)
  3. Platz: Ihssane El Hamdaoui (8a)

Tanja Engelhard bedankte sich im Namen der Schule bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die ihre Geschichten präsentiert haben und überreichte ihnen eine kleine Anerkennung. Nun gilt es, die Daumen zu drücken, damit eine der drei ausgewählten Geschichten auch weiterhin beim Fabulierwettbewerb, an dem alle Hanauer Schulen teilnehmen, überzeugen kann.

Zu der im Kulturforum Hanau stattfindenden Preisverleihung des Wettbewerbs am Samstag, dem 17. März 2018, sind alle Interessierten schon heute eingeladen.

Foto (von links): Die drei Schulsiegerinnen Ihssane El Hamdaoui, Emily van Zoggel und Arina Verner.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner