Die Mannschaft von Trainer Patrick Beer trifft in der Main-Kinzig-Halle auf die Bundesliga-Reserve des HC Erlangen und peilt dabei den nächsten Sieg an. „Wir wollen natürlich wieder Punkte holen.“

Ausgangslage: Der Aufsteiger aus Erlangen ist furios in die Saison gestartet und steht derzeit auf Platz drei der Tabelle. Der HC Erlangen II sammelte seine Punkte dabei mit Vorliebe in fremden Hallen. „Das ist das Spiel der besten Heim- gegen die beste Auswärtsmannschaft“ fasste HSG-Coach Beer die Vorzeichen zusammen.

Der Gegner: In der vergangenen Saison noch Bayernliga, jetzt mittendrin in der Spitzengruppe der 3. Liga. „Das ist schon sehr souverän“, so Beer. Das mit vielen Talenten gespickte Team ist ebenso jung wie unberechenbar und wird ein echter Gradmesser für die Grimmstädter. „Man weiß nie genau, was da auf einen zukommt. Wir lassen uns überraschen.“

Die besten Spieler: Um eine böse Überraschung zu vermeiden, sollte die HSG gegen ein Erlanger Trio besonders aufmerksam verteidigen. Rechtsaußen Maximilian Lux, Linksaußen Christopher Bissel und Jakob Hoffmann (Rückraum links) sind die torgefährlichsten Spieler der Gäste. „Da müssen wir aufpassen“, so Beer, der an der Zielsetzung jedoch keinen Zweifel lässt: „Unsere Halle soll eine Festung bleiben.“

Foto: HSG Hanau


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner