glorreicheisbenel.jpg
glorreicheisbenel1.jpg

Der bereits legendäre ca. 82 km lange Lauf über fünf Etappen an drei aufeinanderfolgenden Tagen von Hanau nach Steinau verläuft über zum Teil jahrhundertealte Handelswege und schließt landschaftlich reizvolle Streckenabschnitte sowie malerische Dörfer und Städte des schönen Kinzigtales mit ein. Die erste Etappe am Freitag Abend führt von Hanau nach Niederrodenbach und beträgt ca. 16 km. Die 2 Etappen am Samstag verlaufen von Niederrodenbach nach Neuenhasslau mit ca. 14 km und von Neuenhaßlau nach Gelnhausen mit ca. 16 km. Die erste Etappe am Sonntag geht von Gelnhausen nach Wächtersbach mit ca. 17 km und dann gilt es noch die letzte, längste und anstrengendste Abschlussetappe mit ca. 18 km von Bad Orb nach Steinau zu meistern.

Neben dem Kampf mit schweren Beinen, Blasen an den Füßen und dem inneren Schweinehund mussten die Läufer auch in diesem Jahr wieder mit Temperaturen von an die 30 °C und gewittriger Schwüle zurecht kommen. Eine bei diesen Bedingungen sensationelle Gesamt-Zeit von 5:44:50 h legte Marcus Müller hin, der mit dieser Zeit als 13. Mann und 4. der M35 den Brüder-Grimm-Lauf als schnellster Läufer des LT Freigericht finishte. Ebenfalls Hut ab vor der Leistung von Thomas Aul. Nur zwei Wochen nach seinem 74 km langen Supermarathon beim Rennsteiglauf konnte er mit 6:40:36 h als 10. der M50 schon wieder eine erstklassige Zeit abliefern. Klaus Siegfart, für den es bereits die 18. Teilnahme am BGL war, finishte in 6:50:38 h als 8. der M55. Für Annette Panholzer (7:51:45 h, 9. W45) und Malte Liebe (8:03:37 h, 25. M40) war es bereits die vierte erfolgreiche Teilnahme. Und auch Angelika Krein (8:05:06, 7. W50) und Heike Forster-Steil (8:22:33 h, 18. W45) konnten es trotz der Teilnahme am Rennsteig-Marathon Ende Mai nicht zulassen, dass ihre BGL-Serie von nun insgesamt 7 Teilnahmen in Folge abreißt.

Nicht nur die sieben Starter über die komplette Strecke erfreuten sich an diesem einzigartigen, weit über die Grenzen des Main-Kinzig-Kreises bekannten Lauf. Zahlreiche Freigerichter ließen es sich nicht nehmen, zumindest eine Etappe zu bestreiten oder ihre Vereinskameraden und Lauffreunde an der Strecke anzufeuern. Außerdem unterstützte der LT Freigericht erstmals den Lauf, in dem er ein Helferteam bestehend aus Verpflegungs- und Streckenposten im Bereich der Gelnhäuser Mülldeponie zur Verfügung stellte.

Fotos: Die Teilnehmer des LT Freigericht beim Start am Brüder-Grimm-Denkmal in Hanau und mit den Finisher-Shirts in Steinau.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px Vorschau 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner