werbung1 80Euro

"Das war wohl der berühmte „Satz mit X“ für die AfD. Herr Wissenbach verkündet mit seiner Truppe öffentlich, dass es bei uns im Kreis überall nur bergab geht. Und dann muss er sich bei der IHK eines Besseren belehren lassen. Vollbeschäftigung! Wachstum! Die Unternehmen fühlen sich wohl! Sie expandieren! Das wird es sicher nicht gewesen sein, was der AfD-Mann hören wollte. Am Ende kämpft er einzig und allein gegen Windmühlen, und zwar buchstäblich – im Spessart.

Und auch im übertragenen Sinne: Jetzt sollen Leerrohre Pflicht werden, wenn Straßen saniert werden. Wow! Hat er auch schon gesagt, wie er das machen will? Dafür sind meines Wissens nach Bürgermeister zuständig. Will er also erst mal die Rechte von Städten und Gemeinden einschränken? Und hat er sich eigentlich mal darüber informiert, dass die Planer eventuell genau das schon tun? Keine Ahnung, kein Konzept – aber eine Meinung. So ein Wahlkampf hat an der Stelle etwas Gutes, finde ich: Man blickt mehr hinter die Fassaden von denen, die markige Sprüche klopfen. Das AfD-Gerede zum Thema Wirtschaft klingt nur noch hohl wie ein Leerrohr."

Edith Fährmann
Pfortenstr. 17
61138 Niederdorfelden

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige