"Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Mitglieder des Magistrats,

in der letzten Stadtverordnetenversammlung haben Sie uns mitgeteilt, Sie würden kommende Woche darüber beraten und entscheiden, welches Planungsbüro Sie mit der Stadtentwicklungsplanung für Wächtersbach beauftragen wollen. 

An dieser Stelle möchten wir Sie bitten, bei Ihrer Wahl neben den üblichen Vergaberichtlinien insbesondere folgende Kriterien zu berücksichtigen:

• Das Büro sollte nach Möglichkeit aus unserer Region kommen, am besten aus dem Main-Kinzig-Kreis.
• Das Büro sollte hinsichtlich der Stadtentwicklung mit unserer Geschichte vertraut sein. Lange Zeit war die Innenstadt geprägt vom kleinen Einzelhandel. Das muss wieder durch entsprechende Maßnahmen gefördert werden.
• Das Büro muss Ideen haben, wie alle Wächtersbacher in die Planungen mit einbezogen werden können

Deshalb bitten wir darum, kein Büro zu beauftragen, das eng mit ortsansässigen Handelsketten verwoben ist und keinen gewachsenen Bezug zu unserer Stadt hat."

Eva Bonin
Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Wächtersbacher Stadtverordnetenversammlung

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige