Kulturbühne wäre ein starkes Signal für die Vereine

Leserbriefe
Tools
Typographie

Als"begeisterter aktiver Chorsänger und CDU-Kommunalpolitiker in Biebergemünd" meldet sich Franz-Karl Stock zu den Überlegungen von Landrat Erich Pipa (SPD) zu Wort, eine Sommerbühne im Main-Kinzig-Kreis zu installieren.

Online Banner 300x250px MoPo 4

"Scherzhaft könnte man meinen, dass bei dem Theater, was öfter mal im Kreistag gespielt wird, eine größere Bühne durchaus angebracht ist. Aber Spaß bei Seite. Der Vorschlag, eine Spielstätte für Kulturveranstaltungen zu bauen, ist meines Erachtens einmal einer der Sinnvolleren aus den Reihen der Kreispolitik. Wir haben sehr viele Gesang- und Musikvereine sowie etliche Theatergruppen im Main-Kinzig-Kreis. Seit Generationen mühen sich ihre Mitglieder ehrenamtlich ab, um zum Teil herausragende künstlerische Darbietungen vorzubereiten und zu präsentieren. Sie sind zum Teil international erfolgreich.

Eine Kulturbühne, die für heimische Vereine und besondere Projekte freilich so gut wie kostenneutral zur Verfügung gestellt werden müsste, wäre ein starkes Signal. Sie wäre ein Zeichen der Wertschätzung für die Kulturszene, vor allem im Zentrum und Osten des Kreises, denn hier fehlt nun einmal ein „Amphitheater“. Ich sage: Daumen hoch! Und ich bin sicher, dass viele Gruppen mit ihren Regisseuren und Dirigenten dadurch angespornt werden, sich immer wieder einmal einem größeren Thema künstlerisch anzunehmen. Letztlich kann dadurch auch die Zusammenarbeit zwischen Musikern, Sängern und Schauspielern gestärkt, Vereine zur Kooperation animiert werden. Synergieeffekte und gegenseitige Befruchtung wären die Folge. Vielleicht wird es kein zweites 'Oberammergau' geben, aber warum nicht groß denken und eigene Festspiele gestalten, mit aktiven Künstlern aus dem Main-Kinzig-Kreis? Wo begeisterte Menschen in ihrer Freizeit etwas Faszinierendes auf die Beine stellen, erreichen sie ein großes Publikum. Wir haben solche Menschen in unseren Vereinen. Und deshalb gehört ihnen auch eine ansprechende Bühne bereitet!"

Franz-Karl Stock
Schulstr. 28
63599 Biebergemünd

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeOnlinebanner 300x600px AudiAvantWochen 062017

AnzeigeBanner 300x250px animiert

AnzeigeOnline Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige