"Warum dreht sich alles um Yücel? Diese Frage wird mir häufig gestellt. Gestatten Sie mir eine Antwort aus Marketing-Sicht in vereinfachter/verkürzter Form: Obwohl "Alles mit Allem" zusammenhängt (Ganzheitlichkeit), picke ich aus aktuellem Anlaß einen Teil des Vorgangs "Yücel" heraus.

Unsere aktuell geschäftsführende Bundeskanzlerin (Amtseid: "Zum Wohle des Volkes"), regiert nach Demoskopie (hierzu die allseits bekannte Situation in der Marktforschung beschrieben im SPIEGEL Nr. 6/2018, S. 42 ff: Betrug in der Marktforschung, "Scharlatane und Gauner"). Seitens der auf Medienwirksamkeit bedachten Kanzlerin wurde früh erkannt, welche optische Wirkung Herr Yücel auf Frauen hat. Dies wurde in eine entsprechende "Opferrolle" positioniert, mit Aktionen verstärkt - die Medien unterstützend eingebunden ("Merkel hilft").

Seitens der Türkei gibt es eine Reihe von "deutschen (!)" inhaftierten Faustpfänden, dabei wurde die Sonderrolle  des Herrn Yücel erkannt und entsprechend als "Hebel" benutzt, um eigene Interessen (hier: Militär-Material, benötigt für den Syrien-Einsatz) bei der Deutschen Regierung durchzusetzen. Dies führte bis zu einer (aus türkischer Sicht) Erniedrigung des Herrn Gabriel in seinem Hause (Tee-Zeremonie mit Herrn Cavusoglu, türkischer Außenminister).

Nun stand die Frage im Raum: Was möchte die Türkei für die Freilassung eines widerrechtlich (da ohne Gerichtsverhandlung) Inhaftierten? Primär stand die Nachrüstung des Leopard 2 im Raum, von denen der IS doch mit einfachem Material ganze 10 Stück abgeschossen hatte. So kann man nicht in den Krieg ziehen (das Thema Bundeswehr lasse ich hier aus ...). Diese Antwort gab das Wirtschaftsministerium auf eine Parteien-Anfrage (Text: afp vom 24. 2. 18): "Die Bundesregierung hat vor der Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Haft zahlreiche Rüstungsexporte in die Türkei genehmigt. Insgesamt wurden im Zeitraum zwischen dem 18. 12. 17 und dem 24. 1. 18   31  Genehmigungen erteilt."

Herr Yücel wurde von einer türkischen Regierungslimousine vom Gefängnis direkt zum Flughafen chauffiert - wo bereits ein von der "Welt" gechartertes Flugzeug ihn direkt nach Deutschland flog. Nach eigenen Angaben befindet sich Herr Yücel nicht mehr in Deutschland."

Wilfried Wehde
63486 Bruchköbel

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px Vorschau 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner