grimmsgrimmig.jpg

Am Freitag, 29. September, haben interessierte Märchenfreunde einmal mehr die Gelegenheiten, diese andere, durchaus düstere Seite der Grimmschen Märchenwelt kennenzulernen. Unter dem Motto „Grimms Grimmig 2“ präsentiert das Frauenbüro der Stadt Hanau im Kulturforum eine szenische Benefiz-Lesung zugunsten der Hanauer Beratungsstelle „Lawine“. Anlass dafür ist das 25jährige Bestehen der Einrichtung, die sich für Betroffene von sexueller Gewalt einsetzt und sich im Bereich Prävention engagiert.

In einer Inszenierung, die in ihrer Art einmalig ist, werden die schaurig-gruseligen Märchen auf der Bühne lebendig. Die Schauspieler Claudia Brunnert, Benedikt Selzer und Dieter Gring verkörpern dabei spielend und lesend die Charaktere der handelnden Figuren. Alle drei Namen sind in Hanau fest mit den Brüder Grimm Festspielen verbunden. Claudia Brunnert, die in der abgelaufenen Saison als „Frau Holle“ glänzte, gehört seit 1988 zum Ensemble. Benedikt Selzer erhielt 2016 den Darstellerpreis des Vereins zur Förderung von Kunst und Kultur. Dieter Gring brillierte in unzähligen Rollen und war von 2007 bis 2013 der Intendant der Festspiele.

Bereits im Sommer waren sie mit einer Grimms Grimmig-Lesung in der Wallonischen Ruine zu sehen und haben überaus lobende Kritiken dafür bekommen. Für ihre Veranstaltung im Kulturforum haben sie ein neues Programm zusammengestellt. Zudem verzichten die Akteure an diesem Abend auf ihre Gage, der gesamte Erlös geht an die „Lawine“. Das Publikum darf sich auf einen Märchenabend der besonderen Art freuen, der eindrucksvoll die düstere Seite aus den Kinder– und Hausmärchen, der wohl berühmtesten Märchensammler Jakob und Wilhelm Grimm, auf der Bühne lebendig werden lässt. Das Konzept für die Lesung hat Klaus Phillip entwickelt, der vielen Hanauerinnen und Hanauer ebenfalls als Schauspieler der Festspiele bekannt sein wird. Er führt auch Regie.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt für diese Lesung, die überraschend und tiefsinnig, aber auch mit viel Witz und Ironie daher kommt, so dass neben Gänsehaut auch die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen, beträgt 15 Euro. Der Vorverkauf im Hanau Laden sowie im Buchladen am Freiheitsplatz hat bereits begonnen. Karten sind auch im Frauenbüro unter der Telefonnummer 06181/295-467 zu reservieren.

Foto: Benedikt Selzer, Dieter Gring und Claudia Brunnert lassen die schaurig-schönen Grimm-Märchen auf der Bühne lebendig werden.

Foto: Stadt Hanau


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner