Heute Morgen, kurz nach Mitternacht, kam es im Bereich des Bahnhofes Bad Soden Salmünster zu einem tragischen Unfall (wir berichteten), bei dem ein 37-jähriger Bahnmitarbeiter von einem durchfahrenden Güterzug erfasst und tödlich verletzt wurde. Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main, sollte der aus Schlüchtern stammende Arbeiter gemeinsam mit weiteren Kollegen an diesem Morgen Gleisarbeiten im Bahnhofsbereich durchführen.

Die Bahnstrecke Frankfurt – Fulda ist derzeit komplett gesperrt. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, kommt es im Bahnhof in Salmünster zu einem Notarzteinsatz. Dort soll eine Person von einem Zug erfasst worden sein. Neben Rettungsdienst und Polizei ist auch die Feuerwehr Salmünster mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Autoscooter auf der Autobahn: Im September des vergangenen Jahres rammte ein Fahrer aus Freiensteinau auf der A66 zwischen den Anschlussstellen Bad Soden-Salmünster und Bad Orb einen Audi geradezu von der Überholspur, der Wagen wurde anschließend zunächst gegen einen Lkw und dann in die Mittelleitplanke geschleudert.

In der Nacht zu Donnerstag, 27. Juli 2017 kam es zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Salmünster. Die Feuerwehren Salmünster und Bad Soden wurden daraufhin um 3:15 Uhr alarmiert. Der ersteintreffende Rettungsdienst berichtete in einer ersten Lagemeldung von einer Rauchentwicklung aus einem Fenster im Obergeschoss. Ebenso befanden sich noch Menschen im Gebäude. Mit der Räumung wurde unverzüglich begonnen.

Der aktuelle Stand der Windkraftplanung im Regionalplan, der Ausbau des Feuerwehrgerätehauses, die Anbindung des Ortes an den öffentlichen Personennahverkehr und die fertige Sanierung der Ringstraße sind die Themen beim nächsten "SPD vor Ort" am Samstag, dem 22. Juli 2017 in Alsberg, zu dem SPD-Ortsverein und SPD-Fraktion Bad Soden-Salmünster alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Stadtteil Alsberg einladen.

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige