Da er alkoholisiert unterwegs war, verweigert seine Versicherung eine Übernahme des Schadens, im Amtsgericht Gelnhausen wurde jetzt zudem noch eine Geldstrafe samt Führerscheinsperre gegen ihn verhängt.

Der als Monteur in der Kurstadt arbeitende Angeklagte beschädigte die Zapfsäule am 12. August 2017 gegen 23.50 Uhr. Der Schaden wird auf 3.500 Euro beziffert. Bei einer Blutuntersuchung wurde anschließend eine Alkoholisierung von 1,83 Promille festgestellt, seinen Führerschein musste er sofort abgeben.

Und den sieht er jetzt auch nicht so schnell wieder: Im Amtsgericht wurde eine weitere Sperre von fünf Monaten verhängt, zudem muss er eine Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen á 30 Euro und somit insgesamt 1.200 Euro zahlen. Außerdem wird er angesichts seiner Promillezahl eine medizinisch-psychologische Untersuchung überstehen müssen, bevor er sich wieder hinters Steuer eines Fahrzeuges setzen kann. Das Urteil ist rechtskräftig.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner