Busfahrer in Not: Junge Frauen retten Linienbus in Bruchköbel

Bruchköbel
Tools
Typographie

Drei 16 und 17 Jahre alte Mädchen griffen am Montagvormittag beherzt ein, als sich ihr Busfahrer in einer medizinischen Notlage befand; dadurch verhinderten sie womöglich Schlimmeres. Gegen 11.15 fuhr der besetzte Linienbus auf dem Kirleweg von der Bundesstraße 45 kommend in Richtung Bruchköbel. Hier verlor der 52-jährige Busfahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über das Fahrzeug.

AnzeigeBanner Thermalsole allg 300x600 1 W

Der Bus kam hierdurch mehrfach nach links und rechts von der Fahrbahn ab und touchierte Leitplanken und -pfosten. Zeitweise gelangte er auch in den Gegenverkehr. Den drei 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen aus Bruchköbel ist es wohl zu verdanken, dass letztlich niemand verletzt wurde. Während eine 17-Jährige den Notruf wählte, redeten ihre beiden Begleiterinnen dem Busfahrer gut zu und gaben ihm Hilfestellung beim Lenken.

Schließlich gelang es so, den Bus an der Haltestelle Kirleweg sicher zum Stehen zu bringen. Dort wurde der Busfahrer dann von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Dieses couragierte Verhalten, das die jungen Frauen gezeigt haben, ist heutzutage wohl nicht mehr selbstverständlich und verdient große Anerkennung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Thermalsole allg 300x600 1 W

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner