Anstatt Weihnachtsgeschenken: Hospiz in Nordhessen unterstützt

Horbach
Tools
Typographie

Der Meisterbetrieb  G + S Daniel Baumann in Freigericht-Horbach hat mit einer ungewöhnlichen Adventsaktion für Aufsehen gesorgt.

werbung1 80Euro

Das 2008 gegründete Unternehmen hat sich  in den Bereichen Gebäudereinigung und Schädlingsbekämpfung etabliert und verzichtet seit Jahren konsequent auf Weihnachtsgeschenke für Kunden. „Wir unterstützen lieber soziale Projekte“, weiß Geschäftsführer Daniel Baumann sein Team hinter sich.

In diesem Jahr wurde erstmals kein  Spendengeld ausgezahlt. Stattdessen war kompetente Arbeitskraft gefragt: In Gilserberg,  in der Nähe des Edersees,  ist das Hospiz Kellerwald gebaut worden. Das Freigerichter Unternehmen hat nach der Fertigstellung kostenfrei die komplette Endreinigung übernommen. Günter Woltering, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hessen, ist von dieser Aktion,  die einen Wert von mehreren tausend Euro hatte, rundum begeistert: „Diese Idee war außergewöhnlich und nützlich. Ich danke Daniel Baumann und seinen Mitarbeitern sehr herzlich.“

Daniel Baumann hält die Hospiz-Bewegung für eine der wichtigsten Entwicklungen im sozialen Bereich.  „Es ist wichtig, dass Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt kompetent versorgt werden und nicht alleine sind.“  Vor den Hospiz-Mitarbeitern und ihrem Tun „haben wir den allergrößten Respekt“, sagt Daniel Baumann.  Sein Unternehmen habe die Idee zu der Aktion trotz der Entfernung nach Nordhessen „sehr gerne“ in die Tat umgesetzt.

Foto: Günter Woltering (rechts) dankt Daniel Baumann für den Einsatz im neuen Hospiz Kellerwald. Foto: privat

Comments are now closed for this entry


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige