Gelnhausen: Zwei Tote auf der A66

Gelnhausen
Tools
Typographie

Bei einem Verkehrsunfall auf der A66 sind am ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember 2015) kurz hinter der Anschlussstelle Gelnhausen Ost in Fahrtrichtung Fulda zwei Personen ums Leben gekommen. Gegen 12.30 Uhr kam ein Pkw ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Die beiden getöteten Insassen waren vermutlich nicht angeschnallt.

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

unfalla66weihn
unfalla66weihn1
unfalla66weihn2

Der 78-jähriger Fahrzeugführer hatte bei regennasser Fahrbahn die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Der Pkw kam ins Schleudern und überschlug sich mehrmals. Beide Fahrzeuginsassen, der Fahrer und seine 65 jährige Beifahrerin, wurden aus dem Auto geschleudert. Von den herbeigeeilten Rettungskräfte wurden sofort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, beide verstarben aber noch an der Unfallstelle. Zwei Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen waren auf die Autobahn alarmiert worden. Laut Polizei deuten Indizien darauf hin, dass beide nicht angeschnallt waren.

Ein Sachverständiger wurde an die Unfallstelle beordert, um den genauen Hergang zu rekonstruieren. Außerdem machte ein Polizeihubschrauber Luftaufnahmen. Der Wachbereich West der Feuerwehr Gelnhausen wurde nachalarmiert und kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle auf der A66. Außerdem wurden auslaufende Betriebsmittel aufgenommen. Die Autobahn in Richtung Fulda war zwischen den Anschlussstellen Gelnhausen-Ost und Bad Orb über drei Stunden komplett gesperrt, der Verkehr staute sich zwischenzeitlich über fünf Kilometer in Richtung Langenselbold zurück. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner