werbung1 80Euro

carolushorn.jpg

Mit der Ausstellung „Wie aus Wolken Spiegeleier werden“ in der Dienststelle in Gründau-Lieblos, An der Sportanlage 16,  möchten sie auf das Thema Demenz aufmerksam machen und Möglichkeiten aufzeigen, pflegende Angehörige zu entlasten.  Die Schirmherrschaft über die Ausstellung hat die erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übernommen. Bei der Vernissage am 16. März um 18.30 Uhr stellt Dr. Jörg Eberling von der Novartis Pharma GmbH die ausgesuchten Bilder Horns vor, an denen beispielhaft zu erkennen ist, wie die  Demenz das Schaffen des Künstlers nach und nach veränderte.

Ein Fachgespräch über das Krankheitsbild Demenz, den Verlauf der Erkrankung und individuelle Begleitung mit Dr. Peter Simminger, Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in Gelnhausen, der Koordinatorin Demenzdienste vom Malteser Hilfsdienst, Astrid Engel, und Demenzbegleiterin Petra Gratl unter Moderation von Dr. Eberling schließt sich an. Die Ausstellung ist bis zum 26. März während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zu besichtigen. Um Voranmeldung wird gebeten. (Telefon: 06051/929360)

Foto 01c: Wie Alzheimer sich auf das Schaffen des Künstlers auswirkte, wird in diesem Bild deutlich, das naiv und farbenfroh erscheint. (Repro: Novartis Pharma GmbH)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige