Gründau: 39 Tafeln Schokolade im Netto geklaut

Lieblos
Tools
Typographie

Wenn sie das alles selbst gegessen hätten, wäre es ihnen wohl schlecht geworden: Ein Ehepaar aus Mühlheim hat in einem Supermarkt in Gründau im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten Unmengen Schokolade geklaut und wurde dabei erwischt. Wegen Diebstahls saßen beide jetzt im Amtsgericht Gelnhausen auf der Anklagebank, für den 31-jährigen Mann war es nicht das erste Aufeinandertreffen mit der Justiz.

werbung1 80Euro

Die Zusammenstellung des Diebesgutes hört sich kurios an: Zehn Packungen Ferrero Rocher stopfte er unter seinen Pullover, 39 Tafeln Milka-Schokolade wurden in ihrer Tasche gefunden und fünf Packungen Käse hatte sie noch unter ihrer Jacke versteckt. Das Personal hatte beide im Netto-Markt in Lieblos vor dem Ausgang abgepasst.

Leugnen war danach schwierig, auch in der Verhandlung gab das Ehepaar alles zu. Angeblich haben sie die Schokolade als Weihnachtsgeschenke nach Rumänien schicken wollen. Während die 30-Jährige noch nicht straffällig geworden war, hat ihre Ehemann bereits reichlich Erfahrungen mit der Justiz gemacht. Im Jahr 2011 wurde er bereits wegen Diebstahls zu einer 14-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt, in 2015 und 2016 gab es weitere Geldstrafe, auch immer wegen Diebstahls.

Während die Ehefrau mit einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen á 10 Euro und somit insgesamt 400 Euro, die sie auch gleich akzeptierte, davon kam, fiel die Strafe für ihren Mann deutlich höher aus: Drei Monate auf Bewährung lautete die Entscheidung des Gerichts, die Bewährungszeit beträgt zwei Jahre.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige