Von Lieblos nach Hailer/Meerholz: Zehn Bäume müssen weg

Lieblos
Tools
Typographie

An der Kreisstraße 904 zwischen Lieblos und Hailer/Meerholz sind einige Eschen von einem Pilz so stark befallen, dass sie nicht mehr zu retten sind. Die Bäume müssen in den kommenden Tagen gefällt und durch Neupflanzungen ersetzt werden. Konkret betroffen sind zehn der insgesamt rund 100 Bäume an der Verbindung durch das Kinzigtal.

alleehailerlieblos.jpg

Der Charakter der Allee soll erhalten und die Lücken schnellstmöglich mit widerstandsfähigen Linden geschlossen werden, so die Mitteilung aus dem Landratsamt. „Eine Erhaltung der erkrankten Bäume ist laut Gutachter nicht möglich und die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet“, informiert der zuständige Leiter des Amtes für Bau- und Liegenschaftsverwaltung, Joachim Peter. Daher haben die Fachleute von Hessen Mobil wegen der Verkehrsgefährdung eine Beseitigung dringend empfohlen.

Die Maßnahme soll voraussichtlich in der letzten Februarwoche erfolgen. Eine Ersatzpflanzung kann dann noch in diesem Frühjahr beauftragt werden. Die Untere Naturschutzbehörde hat dazu bereits ihre fachliche Einwilligung erteilt und die Winterlinde als geeignete und widerstandsfähige Alternative für diesen Standort empfohlen.

Das so genannten „Eschentriebsterben“ ist eine schwere Baumkrankheit, die bisher nicht wirksam bekämpft werden kann. Verursacht wird der Befall durch einen aus Ostasien eingeschleppten Pilz. Wegen der starken Symptome bis hin zur Stammfäule müssen gerade Straßenbäume regelmäßig begutachtet werden. Dabei wurden auch die erkrankten Exemplare an der K904 registriert.

Die zehn betroffenen Eschen sind in den höchsten Schadenstufen eingeordnet und bereits weitgehend abgestorben, so dass andere Schädlinge das Werk fortsetzen. Nur noch vereinzelte Nottriebe halten die Bäume am Leben. „Aufgrund der Nähe zur Straßen müssen wir hier eingreifen und die am stärksten betroffenen Exemplare ersetzen“, erläutert Amtsleiter Joachim Peter. Der entsprechende Auftrag werde in Kürze erteilt, Hessen Mobil werde dann über mögliche Verkehrseinschränkungen informieren.

Foto: Der Charakter der Allee soll erhalten bleiben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner