dfbmobilgruen.jpg
dfbmobilgruen1.jpg
dfbmobilgruen2.jpg
dfbmobilgruen3.jpg
dfbmobilgruen4.jpg
dfbmobilgruen5.jpg
dfbmobilgruen6.jpg

Das ca. 2-stündige Event fand in der Großsporthalle in Gründau-Rothenbergen an der Anton-Calaminus-Schule statt. Der C-Jugend der JSG Gründautal durfte als erstes Team in Hessen am neuen Futsal-Trainingsprogramm teilnehmen, 18 Spieler waren dabei. Dazu kam extra ein Mitarbeiter des DFB aus Frankfurt, um die Trainingseinheit zu analysieren und zu dokumentieren. Das Fazit der Verantwortlichen der JSG Gründautal fiel kurz und knapp aus: "Das war Spitze".

Ziel des ca. 1,5 Stunden dauernden Trainings war das Pass-Spiel zu verbessern und das Zusammen- und Angriffsspiel zu optimieren. Mit einem einfachen Aufbau, der vielleicht 2 Minuten dauerte, wurden den Anwesenden ganz klar gezeigt, dass man mit einfachen Mitteln verdammt viel in kurzer Zeit umsetzen kann. Trainiert wurde in kleinen Gruppen Ballgewöhnung, Passen, Ball-An- und -Mitnahme, Torschuss, Raumaufteilung und individuelle Taktik. Verschiedene Spielformen rundeten das Training ab. Leerlauf gab es nicht. Während des Trainings wurden die Spieler je nach Spielsituation von den DFB-Mobil-Trainern Philipp Schreiber und  Oliver Bechtold angehalten und/oder korrigiert. Es wurde gezeigt, wie man z. B. den Pass besser in den Lauf spielt, den Ball richtig mitnimmt und nicht "tot" stoppt. Nach dem Training gab es noch einen kleinen "Work-Shop", bei dem die Spieler selbst noch einmal reflektierten, was sie aus der Trainingseinheit mitgenommen haben.

 "Auch wenn es eine tolle und interessante Trainingseinheit für die Spieler war, ist das Demonstrationstraining hauptsächlich dafür da, um den Jugendtrainern- und Betreuern wertvolle Tipps für den Trainingsalltag zu geben" betonte der DFB-Koordinator Edmund Bechtold mit dem René Stenzel den Termin vereinbart hatte. Die vielen anwesenden Verantwortlichen der JSG Gründautal machten sich viele Notizen und werden sicher einiges in den kommenden Trainingseinheiten umsetzen.

"Alles was wir bei dem Training heute  in der Halle gesehen haben, können und werden wir komplett auf das Feld übertragen" äußert sich Head-Coach Stefan Gröger mehr als begeistert. Im Rahmen der Veranstaltung wurden den anwesenden Trainern, Jugendbetreuern und Interessierten praxisnahe Anregungen zum Fußballtraining vorgestellt. Weiterhin wurde zu den Bereichen Qualifizierung, Amateurfußball/Fussball.de sowie zu landesverbandsspezifischen Themen des HFV adäquate Informationen an die JSG Gründautal weitergegeben.

Mit dem DFB-Mobil komplettiert der DFB sein Informations- und Service-Angebot gegenüber den Klubs. Unterstützung gibt es außerdem in Fachbüchern, im Internet unter fussball.de in der Rubrik „Training & Service“, sowie unter www.dfb.de in der Rubrik „Mein Fußball“ sowie in vielen anderen DFB- und HFV-Publikationen. Weitere Anfragen zum kostenfreien Einsatz des DFB-Mobils in Vereinen und Grundschulen nimmt der Koordinator des DFB-Mobils, Edmund Bechtold, via E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Weitere Infos zum DFB-Mobil auf der Homepage des Hessischen Fußball Verbandes: http://www.hfv-online.de/qualifizierung/dfb-mobil/

Foto: Stehend von links DFB-Mobil-Trainer Philipp Schreiber und Oliver Bechtold (rote Trainingsjacken). Stehend von rechts die JSG Gründautal-Trainer und Betreuer: Sebastian Niemax, Josch Meszaros, Harald Heinen, Stefan Gröger und davor knieend DFB-Mobil-Koordinator Edmund Bechtold.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px Vorschau 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner