Safety Safari in der Villa Kunterbunt

Hanau
Tools
Typographie

Als ein Projekt zur Vorbereitung der aktuellen Vorschulkinder auf ein Leben nach der KITA wurde auch in diesem Jahr wieder eine Safety Safari in der Villa Kunterbunt durchgeführt.

villakuntersafari.jpg

Nachdem die 21 kommenden Schulkinder einheitlicher Meinung waren, was eine Safari ist, und dass es nicht im Sinne der Beteiligten ist, tatsächlich wilde Tiere in die KITA zu bringen, wurden Toilettenpapierrollen bunt bemalt und daraus Ferngläser gebastelt. Anschließend wurden Fragebögen an die Kinder ausgegeben, auf denen „wilde Tiere“ abgebildet waren, die sicherheitsrelevante Fragen zum Alltag der Kinder in ihrer aktuellen und auch künftigen Umwelt stellten. Diese waren mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten waren. Die Fragen wurden von den beiden Trainern Klaus-H. Hellenthal und Tilo Kern vorgelesen, gemeinsam mit den Kindern besprochen und durch rote oder grüne Punkte beantwortet.

Am Ende ging es dann mit den gebastelten Ferngläsern auf Safety Safari. Die korrekten Lösungen mit den Tierbildern waren zuvor von den beiden hervorragend unterstützenden Erzieherinnen Claudia XX und Rosi XX in der KITA versteckt worden, und mussten nun gesucht und mit den Antworten abgeglichen werden. Durch die sensitive Schulung zuvor wurden dabei auch noch andere „gefährliche“ Gegenstände, Behälter und Packungen entdeckt, die ebenfalls zuvor in der KITA versteckt wurden. Bei einer kleinen freiwilligen Lernkontrolle am Ende konnten sich die Kinder noch gut daran erinnern, was das Zebra, der Affe, das Nashorn oder auch die Schlange zum Thema Sicherheit vermittelt haben.

Auch die beiden Safety Safari Trainer konnten wieder viel in der Villa Kunterbunt von Erzieherinnen und vor allem den Kindern lernen. Am Ende gab es für die Kinder neben Urkunden auch ein tolles Geschenk der diesjährigen Safety Safari Partner, der Taubengarten Apotheke in Gelnhausen und der Apotheke am Rathaus in Rodenbach, Familie Wick. In den Taschen war neben Traubenzucker, Block, Stift, noch ein Heftpflasterset, falls doch mal was passiert und zur Vorbereitung für die EM ein schwarz-rot-goldener Schminkstift. Die Familie Wick unterstützt das Projekt von Beginn an. „Das Projekt sensibilisiert die Kinder zum Thema Sicherheit. Mit unserem Beitrag investieren wir in eine sinnvolle Prävention der Unfallverhütung unserer Freunde, Kollegen oder auch Kunden von morgen“, so Alexander Wick.

Safety Safari-kids ist ein kindgerechtes und privat organisiertes Projekt zur Entwicklung einer frühkindlichen Sicherheitskultur. Das Konzept wurde gemeinsam mit Kindern erarbeitet. Der Fokus liegt weniger in den Themen Verkehrserziehung und Gewaltprävention, sondern beinhaltet vielmehr Punkte des täglichen Lebens, sowie erste einfache Ansätze der späteren Arbeitssicherheit. Safety Safari-kids freut sich Unternehmen als Partner zu gewinnen, die dadurch präventiv in die Sicherheit Ihrer künftigen Kollegen, Mitarbeiter oder auch Kunden investieren. Mehr Infos unter www.safety-safari.de


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeKN Anzeige Livestream5E94D 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeigetanzkurse250118

Anzeigelinkbecker051217

Anzeigebuergerhilfeweihnacht

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner