Der aus dem Wildpark „Alte Fasanerie“ in Hanau entkommene Luchs wurde am Samstag in einer Tongrube in der Nähe des Wildparks äußerst schwer verletzt aufgefunden. Die vermutlich von einem Verkehrsunfall stammenden Verletzungen erlaubten keine tierärztliche Behandlung mehr. Der Luchs musste von seinen Leiden erlöst werden.

Am Donnerstagnachmittag ist eine Fußgängerin im Winkelweg, in unmittelbarer Nähe des Friedhofes in Klein-Auheim, von einem Mann sexuell belästigt worden. Der schlanke Täter, der einen grauen Dreitagebart hatte, trug eine dunkle Winterjacke, auffallend schöne braune Lederschuhe und eine Wollmütze ohne Bommel. Gegen 16.30 Uhr überraschte er die Passantin von hinten und betatschte sein Opfer. Die sich zur Wehr setzende Fußgängerin konnte sich schließlich durch einen Tritt gegen das Schienbein des Unbekannten aus der Umklammerung befreien.

Der Förderverein Wildpark, HessenForst und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) laden zu einem Aktionstag rund um die Wildkatze am 02. April 2017 von 13 bis 17 Uhr in den Wildpark „Alte Fasanerie“ in Hanau Klein-Auheim ein.

Beim großen Sturm im Januar wurde das Luchsgehege in der Art beschädigt, dass aus dem Gehege im Wildpark „Alte Fasanerie“ Hanau einer von den Luchsen entwischt ist. Mehrere Bäume waren durch die starken Windböen umgefallen, einer davon auf den Gehegezaun. Die Hoffnung, den Luchs baldmöglichst wieder einfangen zu können, hat sich leider trotz aller Bemühungen bisher nicht erfüllt. Fallen wurden aufgestellt, ein einfacher Einstieg ins Gehege zurück installiert, Suchaktionen und Beobachtungsansitze blieben trotz mehrfacher Sichtung erfolglos.

Erneut hat ein Rauchwarnmelder am Sonntag ein Menschenleben gerettet. Im Hanauer Stadtteil Klein-Auheim hören Bewohner gegen 22:30 Uhr den Alarm eines Rauchwarnmelders in der Nachbarwohnung und alarmierten die Feuerwehr. Wie zu erfahren war, drang Rauch aus dem Balkon und in der betroffenen Wohnung waren Geräusche zu hören und da Licht brannte, musste davon ausgegangen werden, dass sich eine Person in der Wohnung befinden müsse.

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige