Am 9. März dieses Jahres wurde die Filiale der Raiffeisenbank Rodenbach im Hasselrother Ortsteil Niedermittlau überfallen. Ein älterer Mann aus Gründau betrat den Schalterraum, legte einen Zettel mit einer Geldforderung auf den Tisch, musste dann aber wieder unverrichteter Dinge gehen. Mitarbeiter schrieben sich das Autokennzeichen seines Fluchtwagens auf, die Polizei nahm den Bankräuber wenig später fest. Doch jetzt gab’s eine kuriose Wende in dem Fall: Der Gründauer muss mit keiner Strafe rechnen, die Staatsanwaltschaft Hanau hat das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Großeinsatz am frühen Sonntagmorgen in Hasselroth: Zwischen Niedermittlau und der Nachbargemeinde Freigericht stand eine Feldscheune in Flammen. Gegen 4.15 Uhr schlugen die Alarmmelder bei den Einsatzkräften an, das Gebäude stand da bereits in Vollbrand und konnte wegen der enormen Hitzeentwicklung nicht mehr betreten werden.

Der Verkehr rollt nicht nur über die Straßen in Hasselroth, sondern weiterhin, zumindest thematisch, auch durch die Gemeindevertretung. Dort stand erneut die Überwachung der ruhenden und fließenden Fahrzeuge im Fokus, zum wiederholten Male wurde dabei über die Anschaffung von Geschwindigkeitsmessgeräten diskutiert. Ob es so weit kommen wird, ist aber weiterhin ungewiss.

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige