Mäusebussard mit Geflügelpest am Ruhlsee entdeckt

Langenselbold
Tools
Typographie

Die für Sonntag, 19. März, geplante Führung der Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung an den Langenselbolder Ruhlsee wurde abgesagt. Die GNA wurde vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz in Gelnhausen über den Fund eines Mäusebussards unweit des Ruhlsees informiert. Bei dem Tier wurde die so genannte „Geflügelpest“, eine hochansteckende Viruserkrankung, nachgewiesen.

werbung1 80Euro

Im Bereich des Ruhl- und Kinzigsees muss nun eine Restriktionszone zur Eindämmung der Tierseuche eingerichtet werden.

Die GNA folgt daher der Empfehlung des Veterinäramtes, die Exkursion „Ein Vogelparadies in der Entwicklung“ zu verschieben. Ein Nachholtermin wird voraussichtlich im Herbst stattfinden und frühzeitig bekannt gegeben. Mehr Informationen wie immer unter www.gna-aue.de.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige