Ein 39-jähriger Mann aus Linsengericht wurde im Amtsgericht Gelnhausen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und fahrlässigem Führen einer Schusswaffe zu einer Geldstrafe verurteilt. Nach Auffassung von Gericht und Staatsanwaltschaft hatte der Angeklagte im August 2015 auf Facebook ein Foto gepostet, auf dem der verbotene Hitlergruß zu sehen war. Ein Nachbar von ihm hatte zudem in der Verhandlung ausgesagt, dass er im Juli des vergangenen Jahres beobachtet hatte, wie der Angeklagte gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin eine Waffe vom Auto in die Wohnung transportiert hatte. Die 41-Jährige aus Ober-Ramstadt wurde dafür ebenfalls zu einer Geldstrafe verurteilt.

Die herzlichsten Glückwünsche überbrachten Vertreter des SPD-Vorstands Linsengericht – Vorsitzender Hans Jürgen Wolfenstädter, Erster Beigeordneter Helmut Bluhm sowie AG 60plus-Vorsitzender Jürgen Brandes – dem Eidengesäßer Wilhelm Geiger (Zweiter von links), der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte.

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeDancingworld 2017.09.30

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner