werbung1 80Euro

Ein Straßenbauunternehmen aus Weilburg brachte das durch tiefe Löcher und Risse in einem sehr schlechten Zustand befindliche Straßenstück durch das Aufbringen einer neuen Asphaltfeinbetondecke wieder in Ordnung.

Ortsbeiratsmitglied Ellen Heyer (BGL/FWG) hatte in einer Sitzung des Gremiums im Herbst letzten Jahres die Problematik angesprochen und wurde darauf verwiesen, dass die Zuständigkeit beim Main-Kinzig-Kreis als Schulträger liegt. Dies war Anlass für den Linsengerichter Kreistagsabgeordneten Heinz Breitenbach den Hinweis an das Amt 65 Schulwesen, Bau- und Liegenschaftsverwaltung des Main-Kinzig-Kreises weiterzuleiten.

Die damals getroffene Aussage, dass in der ersten Aprilwoche 2017 das Straßenbauprojekt in Angriff genommen wird, hat sich nunmehr bestätigt.  Bei einem Ortstermin zeigten sich die örtlichen Mandatsträger der Bürgerliste/FWG Linsengericht sehr zufrieden mit der Straßenbaumaßnahme und dankten dem Main-Kreis-Kreis für die zeitnahe Problemlösung.

Foto (von links): Heinz Breitenbach, Ellen Heyer, Ruben Hundhausen und Jürgen Röscher.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige