Am Freitag, gegen 19.30 Uhr, erstattete eine 80-jährige Frau aus Niederdorfelden Anzeige wegen Betruges. Am Mittwoch (08.03.) meldete sich eine männliche Person bei der Seniorin und gab sich als der "Ex-Freund" ihrer Tochter aus. Dieser gab an, dass er gerade beim Notar sitze und dringend 7.500 Euro in bar benötige. Das benötigte Geld würde der Sohn des Notars gegen 14 Uhr am Hauseingang abholen.

Mit einer wirklich dreisten Vorgehensweise wurde eine Seniorin am Mittwoch in Niederdorfelden um ihre Wertsachen gebracht. Die 84-Jährige war gegen 11 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Straße "Auf dem Hainspiel" einkaufen. Ihre Einkäufe legte sie in ihren Kofferraum, die Handtasche deponierte sie daneben.

"Vorsicht - derzeit sind wieder Lederjacken-Betrüger unterwegs!" Die Polizei, der am Montag ein solcher Fall geschildert wurde, richtet diese Warnung insbesondere an ältere Mitbürger, die oft im Visier der Ganoven stehen. Im aktuellen Vorfall hatte der Täter gegen 16 Uhr auf der Berliner Straße in Niederdorfelden aus dem Auto heraus einen älteren Herrn angesprochen und sich als vermeintlicher "alter Bekannter" vorgestellt.

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige