werbung1 80Euro

Der Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss der Gemeinde Niederdorfelden hat in seiner Januar-Sitzung entschieden, das Geld jeweils zur Hälfte der AWO-Flohkiste und der Kinderlobby Niederdorfelden zu Gute kommen zu lassen. So konnte Bürgermeister Klaus Büttner letzten Mittwoch den strahlenden Vorsitzenden der AWO-Flohkiste und der Kinderlobby jeweils € 183,00 übergeben.

Die Flohkiste, die im Jakob-Burkhardt-Haus ihre Räume hat, will die Spende in einen Spielzeugschrank investieren. „Sollte noch Geld übrig sein, werden wir davon Bastelmaterialien anschaffen“, so die Mitarbeiterinnen der Flohkiste. Marion Scheid von der Kinderlobby beabsichtigt von dem gespendeten Geld Spielsachen für die Kinder der vier Hortgruppen und der einen Gruppe der betreuten Grundschule zu besorgen. „Ich denke, das Geld können beide Organisationen gut gebrauchen“, teilte Bürgermeister Klaus Büttner mit „und hoffe, dass auch beim nächsten Weihnachtsmarkt wieder ein schöner Betrag zusammenkommt.“

Foto (von links): Melanie Falk und Silvia Sperzel, AWO-Flohkiste, Bürgermeister Klaus Büttner und Marion Scheid, Kinderlobby.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige