Traditionsgemäß traf sich Montag nach Silvester die Männersport­gruppe des TSV Rodenbach - besser bekannt unter der alten Bezeichnung Männergymnastik - im Restaurant „Da Bruno“, um den Gemeinschaftssinn im neuen Jahr zu pflegen und ein Prost auf das neue Jahr auszusprechen.

„Niemand darf durch irgendwelche Hindernisse vom öffentlichen und gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden. Daher haben wir uns entschlossen, dieses Mal den Überschuss unseres Sommerfestes für den barrierefreien Zugang zur Evangelischen Kirche zu spenden. Wir wollen damit auch eine Signalwirkung setzen.“

Vom 22. bis zum 24. November sowie vom 29. November bis zum 1. Dezember kooperierten Heiko Loos vom Jugendbildungswerk des Main-Kinzig-Kreises, André Keheggi von der Jugendpflege Rodenbach sowie Cavit Özduman, Sozialarbeiter an der Adolf-Reichwein-Schule und führten ein Bewerbungs- und Sozialkompetenztraining durch.

Anzeige

Anzeigedancingworld15.1.17

Anzeige

werbung50Euro1

Anzeige