werbung1 80Euro

kraemerschluech.jpg
kraemerschluech1.jpg
kraemerschluech2.jpg

Viele Jahre waren die Gebäude in der Krämerstraße nur zum Teil genutzt und besonders bei den Innenhofbebauungen und den Gebäuden 31 und 33 dem Verfall preisgegeben. Nachdem ein ursprüngliches Konzept einen Hotelneubau bei Abriss aller straßenseitigen Gebäude vorsah, ist ein gänzlich anderes Nutzungskonzept entstanden.  Da Schlüchtern in die Maßnahmen des Programms "Aktive Kernbereiche" des Landes Hessen aufgenommen wurde, hat der Vorschlag des Architekturbüro Krüger aus Petersberg bei Fulda großen Zuspruch und Zustimmung gefunden.

Mit den Gremien und Fachbehörden der Stadt Schlüchtern, der Bauaufsicht des Main-Kinzig-Kreises, wurden intensive, detaillierte Abstimmungsgespräche geführt. Die Planung von Architekt Rolf Krüger sieht die Überarbeitung und teilweise Neuerstellung der in der Straßenzeile befindlichen Häuser vor. Für den Bereich hinter der historischen Straßenbebauung, ist eine neue, barrierefreie Wohnanlage mit großzügigen, begrünten Innenhofbereichen vorgesehen. Unter der Wohnanlage ist eine Tiefgarage geplant. Von der Krämerstraße aus, wird ein teilöffentlicher Fußweg die Innenhofbereiche erschließen. Von Seiten der Stadt ist ein Fußweg im hinteren Bereich der Grundstücke, in Verbindung mit der Kindertagesstätte angedacht.

Da das Projekt als Baugemeinschaft von Bauherren geplant ist, werden auch großzügige Gemeinschaftsräume vorgesehen. Aufgrund der unterschiedlichen Wohnungsgrößen von ca. 35 qm bis zu 120 qm Wohnfläche, werden die verschiedensten Familiengrößen und Menschen aus allen Generationen ein Zuhause finden. Besonderes Augenmerk legt der Architekt auf ein nachhaltiges und kostengünstiges Bauen, um auch mittleren Einkommensgruppen die Schaffung von Eigentum zu ermöglichen. Eine bestehende Infrastruktur von Geschäften, Nahversorgern, Stadtteilpark, Spielplätzen, Kindertagesstätte, Kirchen, Schule, Spazier- und Radfahrwegen in direkter Nähe ermöglicht eine privilegierte Wohnlage. Viele der vorgenannten Bereiche lassen sich problemlos sogar nur über ruhige Fußwege erreichen. Das Gymnasium ist auf kurzem Weg sehr gut zu erreichen. Aufgrund der aufwendigen Durchgrünung dieses Bereiches wird eine sehr hohe Lebensqualität erreicht und eine Qualitätssteigerung des Wohnens in der Schlüchterner Innenstadt erzielt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige