werbung1 80Euro

Es gibt sie, die Menschen ohne Krankenversicherungsschutz mitten unter uns. Und es sind nicht die Untergetauchten, Outlaws, Vergessenen. Was offiziell im regulierten Europa unmöglich ist, wird als Realität an diesem Abend kontrovers diskutiert werden. Frau und Herr Dr. Uffelmann berichten von ihrem ehrenamtlichen Engagement unter der Regie des Malteserbundes, was und wie möglich ist in einer durchlegalisierten Gesellschaftsordnung wie in Deutschland. Viele Menschen, vor allem Selbständige, sind oft nicht in der Lage, die hohen Beiträge zu privaten oder gesetzlichen Krankenkassen zu zahlen.

Behandlungen beim Arzt, Zahnarzt, im Krankenhaus müssen dann bar bezahlt werden. Das geht umso weniger. Also dürfen sie gar nicht erst krank werden. Aber was, wenn doch? Über diese sozialen Dramen, die sich täglich unter uns abspielen, werden fundierte Informationen aus der Alltagspraxis helfen aufzuklären. Handelt es sich um bewusst offen gelassene Schlupflöcher, um Versäumnisse der Gesetzgebung, um politische Schludrigkeit? Oder ist dies in einem offenen Europa der Preis, den wir sozialpolitisch zahlen müssen oder sollen? – Donnerstag, 19:30 – 21:00 Uhr im Stadthotel Schlüchtern, wie immer offen für alle Interessierten und kostenfrei.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige