Aufatmen in Sinntal: Suedlink soll wohl durch Thüringen verlaufen

Sinntal
Tools
Typographie

Gute Nachrichten für Sinntal: Wie der heimische Bundestagsabgeordnete und CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber berichtet, soll die Gleichstromtrasse Suedlink nun doch nicht wie befürchtet durch große Teile Osthessens führen.

Stattdessen stellte die Betreiberfirma Tennet am Dienstag die neue Vorzugsvariante vor, die vornehmlich das deutlich weniger dicht besiedelte Thüringen betrifft. Entgegen der ursprünglichen Planung setzt das Unternehmen zudem zu 100 Prozent auf Erdverkabelung.

„Ich freue mich, dass sich der Einsatz gelohnt hat und dass unsere Argumente gehört wurden“, betont Peter Tauber. Tennet wird nun den Antrag zur Eröffnung der Bundesfachplanung stellen; eine endgültige Entscheidung wird bis Ende 2017 erwartet. „Bis dahin gilt es auch weiterhin wachsam zu bleiben“, warnt Tauber davor, das Thema vorschnell aus den Augen zu verlieren.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige