DRK-Nachwuchs überzeugt in Theorie und Praxis

Steinau
Tools
Typographie

Der Kreiswettbewerb der Jugendkreuzgruppen (JRK) aus den DRK-Kreisverbänden Gelnhausen-Schlüchtern sowie Hanau fand am Samstag in der Brüder-Grimm-Schule in Steinau statt.

jrksteinau.jpg
jrksteinau1.jpg
jrksteinau2.jpg

Ausrichter des Wettbewerbs war der DRK-Ortsverein Schlüchtern, der den Wettbewerb organisierte. Insgesamt nahmen 21 Mannschaften aus den beiden Kreisverbänden teil. Die Bereiche, die die 220 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen durchlaufen mussten, waren in die Altersstufen Bambini, Stufe I bis Stufe III gegliedert. Die Aufgaben wurden vom Landesverband vorgegeben. Hierzu waren zwölf Klassenräume mit den einzelnen Aufgaben hergerichtet.

Bei dem Bereich Erste Hilfe Praxis musste ein praktisches Fallbeispiel bearbeitet werden. In einem weiteren Bereich war der theoretische Teil gefragt. Spielerisch, aber immer mit dem Rotkreuz Gedanken waren Aufgaben im Rotkreuz Bereich zu bewältigen. Über die Menschlichkeit und die Aktivitäten in der Rotkreuz-Familie ging es im Sozialen Bereich. Die sieben Grundsätze des DRK, wie Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität und Unabhängigkeit standen beim musisch/kulturellen Bereich im Vordergrund. Als Hausaufgabe vor dem Wettbewerb mussten die teilnehmenden Mannschaften zu den Grundsätzen Handpuppen, ein kurzes Theaterstück oder ein Standbild darstellen.

Verschiedene Spiele im Bereich Spiel und Spaß gab es. Ein Tabuspiel mit Begriffen aus der DRK-Arbeit musste erklärt werden. Eine Luftballon-Maschinerie sowie ein Schlangen Ball, wo Tennisbälle transportiert werden mussten standen in dem Bereich an. In der Notfalldarstellung galt es ein zuvor erarbeitetes Fallbeispiel darzustellen, wo insbesondere die Verletzungen realitätsnah geschminkt werden mussten. In der Wettbewerbsleitung um Kreisjugendleiterin Claudia Baumann (Freigericht), der stellvertretenden Kreisjugendleitung Julia Drebert und Kilian Orth (beide Schlüchtern) sowie den stellvertretenden Bereitschaftsleitern des DRK-Ortsvereins Schlüchtern Antje Christiner und Steffen Vetter liefen alle Ergebnisse zusammen, die dann zu einem Gesamtergebnis der jeweiligen Altersstufen addiert wurden. In der nahgelegenen Sporthalle der Schule gab es für die Jugendliche und die Helfer Frühstück sowie Mittagessen. Die Verpflegung hatte die DRK-Verpflegungsgruppe aus Gründau-Lieblos übernommen.

Bei der Siegerehrung wurden die Pokale und Urkunden ausgegeben. Als Ehrengäste konnte die stellvertretende Kreisjugendleiterin Julia Drebert besonders den Kreisvorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Gelnhausen-Schlüchtern, Heiner Kauck, und dessen Stellvertreterin Luise Meister, den Geschäftsführer Michael Kronberg, die Kreisbereitschaftsleitung Katrin Teichmann, Anne Christiner, Matthias Günther und Oliver Habekost begrüßen. Die ehrenamtliche Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig Kreises, Sonja Senzel (SPD), grüßte im Namen von Landrat Erich Pipa und fand es erstaunlich und beeindruckend was die Kinder und Jugendliche beim Wettbewerb geleistet haben und überreichte einen Scheck. Kreisvorsitzender Heiner Kauck dankte dem JRK und fand es gut, dass die Jugendlichen sich im Wettbewerb messen. Ebenso freute er sich selbst, in deren Gemeinschaft sein zu dürfen. Steinaus Bürgermeister Malte Jörg Uffeln (parteiunabhängig) sprach bereits am Morgen zur Eröffnung ein Grußwort. Drebert dankte, der Schulleitung der Brüder-Grimm-Schule, den Schiedsrichtern, allen Helfern, der Verpflegungsgruppe, dem THW Steinau sowie der Stadt Steinau.

Platzierungen

Altersstufe Bambini (Wertung KV Gelnhausen-Schlüchtern): 1. Platz: Niedermittlau/Hasselroth (459 Punkte), 2. Platz: Roth (379)
Altersstufe I (Wertung KV Gelnhausen-Schlüchtern): 1. Platz: Vollmerz (410), 2. Platz: Freigericht (407), 3. Platz: Niedermittlau/Hasselroth (367,5), 4. Platz: Roth (361), 5. Platz: Lieblos/Roth (352), Wertung KV Hanau: 1. Platz: Nidderau (429)
Altersstufe II (Wertung KV Gelnhausen-Schlüchtern): 1. Platz: Lieblos (430,5), 2. Platz: Biebergemünd (426), 3. Platz: Schlüchtern (417), 4. Platz: Niedermittlau/Hasselroth (405), 5. Platz: Gelnhausen (394), 6. Platz: Mernes/Jossgrund (380,5), 7. Platz: Freigericht I (377), 8. Platz: Freigericht II (350,5) Wertung KV Hanau: 1. Platz: Bruchköbel (460,5)
Altersstufe III (Wertung KV Gelnhausen-Schlüchtern): 1. Platz: Vollmerz (498), 2. Platz: Niedermittlau/Hasselroth (494), 3. Platz: Freigericht (367), Wertung KV Hanau: 1. Platz: Nidderau (569).


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige