werbung1 80Euro

Es gibt viele ältere Menschen, die von ihren Angehörigen versorgt werden oder noch alleine wohnen. Einige von ihnen haben eine beginnende oder auch schon weiter fortgeschrittene Demenzerkrankung.

Für viele pflegende Angehörige bedeutet dies: „Rund-um-die-Uhr“ da zu sein. Sie wollen gerne ihren Angehörigen den Wunsch erfüllen, solange wie irgend möglich zuhause zu bleiben, haben andererseits auch selbst Vieles zu erledigen oder wollen sich einfach mal ausruhen. Für die Betroffenen ist es anregend und wohltuend, wenn sie außerhalb der gewohnten, manchmal schwierigen Pflegebeziehung „mal rauskommen“ und so noch andere soziale Gemeinschaften erleben.

Im Main-Kinzig-Kreis hat sich das Konzept von „SOwieDAheim“ seit 2007 bewährt. Dabei trifft sich in privaten Häusern eine kleine Gruppe von 4-5 Gästen, die von der gastgebenden Person und einer zweiten Betreuungsperson umsorgt werden. Die Pflegekassen übernehmen die Kosten. Bürgermeister Andreas Weiher lobt das Projekt und insbesondere die Zusammenarbeit mit der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler. Die Angebote von SOwieDaheim richten sich an ältere Menschen, die Unterstützung im Alltag benötigen. Sie bieten zudem eine immense Entlastung der pflegenden Angehörigen, so Bürgermeister Weiher abschließend.

Interessenten, ob Angehörige von zu Pflegenden, oder „Gastgeber“ melden sich bitte bei KCA – Leitstelle für ältere Bürger, Barbarossastr. 24 in 63571 Gelnhausen. Ansprechpartnerin für die Region Gelnhausen/Schlüchtern ist Frau Melanie Ruiz Romero, Tel.: 06051 / 9741-48092.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige