werbung1 80Euro

ANDRÉ DOLABELLA spielt Debussy, Ravel, Tchaikowsky, Mahler, Brahms, Schubert, Wagner und Liszt. Der brasilianische Pianist hat seine Ausbildung bei Frederic Meinders und mit Höchstnote bei Prof. Solter an der Hochschule für Musik Karlsruhe absolviert. André Dolabella wurde international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. beim Franz Liszt National Piano Competition in Rio de Janeiro und dem Guiomar Novaes Wettbewerb in Sao Paulo. Als Solist gab er Konzerte mit verschiedenen Orchestern wie u.a. Minas Gerais, Staatsorchester Porto Alegre, Philharmonisches Orchester Bacau, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover. Dolabella widmet sich ebenfalls der Kammermusik und der Liedbegleitung und tritt dabei in zahlreichen Städten Brasiliens, Italiens, Spaniens, Frankreichs, Finnlands, Griechenlands und Deutschlands auf. In 2016 konzertierte er unter anderen mit Rachmaninoffs drittem Klavierkonzert. "Weltklassik am Klavier - Alte Meister neu erfunden!" In der Welt der klassischen Musik begegnen uns immer wieder sogenannte Bearbeitungen bekannter Werke und Melodien. Da stellt sich schon die Frage, ob man es mit "Klau oder Können" zu tun hat.

Fiel den Komponisten selber nichts Neues ein?  Es gibt unterschiedliche Ansatzpunkte: In einer Zeit, in der es keinerlei Tonträger gab, war die Bearbeitung bzw. die Übersetzung neuer Werke und Melodien auf das Klavier ein Weg, Kompositionen einem größeren Publikum vorzustellen. Aber natürlich gab es auch Bearbeitungen, die sich eine bekannte Melodie zur Grundlage nahmen und daraus etwas völlig Neues schufen. Für André Dolabella war seine erste Bearbeitung von Debussys Werk "Prélude à l'après-midi d'un faune" der "Türöffner" in die Welt der Transkription, die ihn bis heute fesselt und begeistert. Mit seinem Programm entführt er in diese wunderbare, kreative Welt mit Werken von Brahms, Schubert, Wagner, Liszt u.v.a. Die Veranstaltung "Weltklassik am Klavier" besticht durch ihre Solisten, die mit großem Können und virtuoser Klangsicherheit die Liebhaber der klassischen Klaviermusik in ihren Bann ziehen. Platzreservierungen können unter www.weltklassik.de und per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden, sowie für 20.- € an der Abendkasse erworben werden. Studentenkarten gib es für 15.- €, für Schüler ist der Eintritt frei.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeOnlinebanner 300x250px vorsprung online GW

Anzeigevo rodenbach v2

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige