Belastungen von Lehrkräften im Mittelpunkt

Politik
Tools
Typographie

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und hiesige Landtagsabgeordnete Christoph Degen gab den ausschlaggebenden Impuls zur Neugründung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Main-Kinzig und gewann für die Mitarbeit bildungspolitisch interessierte SPD-Mitglieder und Personen, die das Bildungssystem weiterentwickeln möchten.

Zum Vorstand gewählt wurden Julia Czech (Vorsitzende) Victoria Erbert, Beyan Yakin und Stefan Wagner (stellvertretende Vorsitzende). „Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD setzt sich für ein gerechtes und leistungsfähiges Bildungssystem in Deutschland ein. Im Mittelpunkt der politischen Arbeit steht das Ziel, für alle Menschen gleiche Chancen auf eine gute Bildung zu schaffen. Denn gute Bildung ist der Schlüssel für eine Zukunft in Demokratie, Wohlstand und Selbstbestimmung.“, so Christoph Degen zu Beginn der ersten Sitzung.

Zur aktiven Mitarbeit bewogen hat alle AfB-Mitglieder vor allem das Abschneiden der Alternative für Deutschland (AfD) bei den Bundes- und Landtagswahlen und die Sorge vor einem Rechtsruck in Deutschland. „Politische Bildung in und außerhalb von Schule muss wieder in den Fokus aller staatlichen Bemühungen rücken. In den letzten Jahren wurde die ökonomische Bildung zulasten der politischen Bildung in Schule aufgewertet. Dies muss sich ändern. Politische Bildung darf nicht weiter an den Rand gedrängt werden“, sind sich Victoria Erbert und Julia Czech einig.

Als aktuelle Probleme in der hessischen Bildungspolitik sehen die Mitglieder die steigenden Belastungen der Lehrkräfte durch eine deutlich gestiegene Dokumentationspflicht und eine umfassende Verantwortung, u.a. im Bereich der Inklusion. Es könne nicht sein, dass Regelschullehrer inklusiv beschulte Kinder alleine beschulen, weil ihnen zu wenige qualifizierte Förderschullehrer zur Seite gestellt würden.

Im Hinblick auf Integration müssten Lehrkräfte Flüchtlingskindern außerdem nicht nur die deutsche Sprache beibringen, sondern schulische Inhalte generell, da viele Flüchtlingskinder Schulen im Heimatland nicht oder nur in sehr geringem Umfang besuchten. Die Lehrerkollegien fühlten sich hier im Stich gelassen. Die Belastungsgrenze sei deutlich überschritten. Diese und weitere Themen sind Gegenstand der nächsten AfB-Sitzung am Freitag, 23.Februar 2018 im Restaurant „Valle die Templi“ in der Rüdigheimer Str. 30 in Neuberg. Interessierte sind herzlich willkommen.

Foto: Erste von rechts: Julia Czech, Zweite von rechts: Victoria Erbert, Mitte: Christoph Degen und weitere Neumitglieder der AfB.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner