nitkomscjaef.jpg

Gemeinsam mit Prof. Joachim Fetzer wollte sich der Freie Demokrat einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in dieser Zukunftstechnologie verschaffen. „Wir haben brillante Forschung in Deutschland. Aber wenn die Startups keinen Markt oder zu wenig Kapital finden, wandern sie ab. Und ohne die notwendige Infrastruktur in Hessen  überlassen wir die digitale Transformation unserer Gesellschaft anderen.“ sieht sich Thomas Schäfer darin bestätigt, dass Politik in Hessen viel mehr unternehmen muss, um den Trends der Zukunft in Hessen zum Erfolg zu verhelfen.

Für Thomas Schäfer ist offensichtlich, dass die Digitalisierung in allen Bereichen des Lebens weiter voranschreitet. „Ob im Unternehmen oder im privaten Umfeld: Künstliche Intelligenz beeinflusst immer mehr unser Leben.“ so der Landtagskandidat, der weiter ausführt: „Umso wichtiger ist es, dass die mit diesem Themenfeld befassten Ingenieure und Wissenschaftler mit ihrer Verantwortung sorgsam umgehen.“ Mittels künstlicher Intelligenz könne beispielsweise in der Mobilität den Kunden das passgenaue Angebot zum richtigen Zeitpunkt geliefert werden. Genauso können ökologisch vorteilhafte Lösungen entwickelt werden, die auf eine ressourcenschonende Verkehrsinfrastruktur ausgerichtet sind.

„Wir sollten schneller daran arbeiten, mittels künstlicher Intelligenz die autonome Mobilität voran zu treiben.“ ist Thomas Schäfer davon überzeugt, dass in absehbarer Zukunft immer mehr selbstbewegte Fahrzeuge die Mobilität von Menschen und Waren sichern werden. Die bereits laufenden Forschungen für selbstfahrende Autos und LKWs seien da genauso vielversprechend, wie Überlegungen zu autonomen Zügen und Flugzeugen. Und selbst im Kleinen sieht der FDP-Politiker Chancen für neue Ideen: „Meine Vision ist es, mit dem selbstfahrenden Auto vom Dörnigheimer Bahnhof mit der autonom fahrenden Fähre nach Mühlheim überzusetzen, um dort die selbstfahrende S-Bahn nach Offenbach zu erreichen.“ Die Grundlagen für solche Visionen zu schaffen sei Teil der Aufgabe, die die Hessische Politik habe und für die er sich im hessischen Landtag einsetzen wolle, gibt Thomas Schäfer einen Ausblick auf die Arbeit im kommenden Landtag.

Foto: Landtagskandidat Thomas Schäfer (links) gemeinsam mit Prof. Joachim Fetzer beim bitkom-Kongreß im CPH in Hanau.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeWebBanner 300x250px 3 03 2018

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner